Modetrends Männer 2018 – ein Thema, mit dem man sich gerade zu Jahresbeginn doch etwas aktiver auseinandersetzt. Stehen doch einige Fragen im Raum: Was kann man tragen? Sind die Stücke aus dem vergangenen Jahr noch angesagt? Oder ändert sich für die Modetrends Männer 2018 einfach alles? Eine allumfassende Antwort wird auch dieser Beitrag nicht liefern können. Was er allerdings kann, ist eine Richtung vorzugeben, aufzuzeigen was man 2018 tragen kann und vor allem wie man es trägt.

Modetrends Männer 2018 – einiges kennt man aus dem Vorjahr

Glücklicherweise werden in dieser Saison einige der größten Trends aus 2017 auf das Jahr 2018 übertragen. Natürlich fallen auch einige weg und es kommen neue hinzu, aber zumindest vollzieht man keine kompletten Richtungswechsel und kann somit wunderbar mit Kleidungsstücken aus dem vergangenen Jahr im eigenen Outfit arbeiten. Nachdem ich in meinem Beitrag „Vier Männermode Trends an denen 2018 kein Weg vorbeiführt…“ bereits die Trends aufgegriffen habe, die wir so 2017 noch nicht gesehen haben, folgt nun ein wunderbares Potpourri bekannter Styles aus 2017 sowie angesagter Modetrends Männer 2018.

Breitbeinige Hosen – die Alternative zu Slim-Fit Jeans

Schön, wenn man einen Beitrag zu Modetrends Männer 2018 mit einem Trend beginnen kann, mit dem man persönlich nicht sonderlich viel anfangen kann. Zumindest geht es mir so mit dem Trend der breitbeinigen Hosen. Zwar haben sich in den vergangenen Jahren lockere Schnitte als auch entspannte Formen etabliert. Aber so ganz komme ich damit nicht zurecht, bei Mäntel und Hoodies schon eher als bei Hosen. Bereits 2016 wurde diese eher lockere und lässige Art von Hosen von einigen Marken aufgegriffen, scheint sich nun 2018 aber vollkommen durchzusetzen.

Heißt aber wahrlich nicht umsonst: Gut Ding will Weile haben… Wer nicht direkt mit einer breitbeinigen Stoffhose voll in diesen Modetrend für Männer einsteigen möchte, der geht den Umweg über Denim. Breitbeinige Jeans sind 2018 mittlerweile angekommen und dürfen durchaus neben der klassischen Slim-Fit Jeans existieren. Hierbei sollte man zunächst auf eine dunkle, gar schwarze Jeans setzen, dazu ein Paar Brogue-Stiefel und ein schlichtes Hemd oder Pullover. Kann wunderbar funktionieren. Wer dann eine Stufe weitergehen möchte, der setzt auf eine Stoffhose.

Cuban-Collar Hemd – ein Klassiker

Das Cuban-Collar Hemd dürfte in Sachen Männermode Trends wohl mittlerweile als Klassiker durchgehen. Bereits seit 2016 liegt diese Art des Hemds wieder im Trend und hat es auch im vergangenen Jahr geschafft angesagt zu bleiben. Die Hemden mit kubanischen Krägen sind gerade im Sommer eine gute Wahl, in Verbindung mit Baumwolle oder Leinen ist man damit bestens für heiße Tage gerüstet. Das Besondere an diesem Hemd-Stil, die Krägen sind nicht hoch geschlossen, sondern offen und lässig aufliegend, ähnlich einem Reverskragen.

Der Trend hin zu hawaiianischen Drucken auf Cuban-Collar Hemden hat sich beruhigt. Zurückhaltende florale Prints oder gar neutrale Designs des Cuban-Collar Hemds werden aber auch 2018 noch angesagt bleiben. In Kombination mit einer Slim-Fit Jeans, einer schlichten Lederjacke und einem Paar derben Boots wird dieses Teil zum Blickfang.

Retro-Sportswear – Athleisure Look inspiriert von der Vergangenheit

Der Athleisure Look als Dresscode hat sich mittlerweile im Alltag etabliert, nun drängen neben modernen, gar futuristischen Kleidungsstücke auch wieder echte Retro-Klassiker in Alltagsoutfits. Somit wird diese Art des Styles auch bei den Modetrends Männer 2018 eine wichtige Rolle spielen. Ganz groß im Kommen sind hierbei Marken wie Adidas, Tommy Hilfiger und Fila, die mit ihren Klassikern das Feeling der Neunziger aufleben lassen.

Man sollte es bei der Zusammenstellung des eigenen Outfits jedoch nicht übertreiben. Mal wieder gilt, weniger ist mehr. Lieber auf ein, zwei auffällige Stücke als Akzent setzen, als überladen durch die Gegend zu stolzieren. Entscheidend ist der Einsatz von qualitativ hochwertigen Stücken und die Konzentration auf echte Schlüsselstücke. Retro-Sporthose, schlichter Pullover sowie eine Vintage-Bomberjacke wären eine mögliche Kombination, mit der man sich im Alltag ohne Probleme zeigen kann.

Die Siebziger, auch 2018 nicht tot zu kriegen…

Immer wieder, quasi Jahr um Jahr sieht man die ein oder andere Ausprägung der Siebziger in der Modewelt wieder. Rein kalendarisch schon längst in der Vergangenheit archiviert bekommt man die Styles nicht aus dem eigenen Kleiderschrank heraus. Glücklicherweise sind es nicht ausgefallene Disco-Frisuren oder Plateauschuhe die ihren Weg nach 2018 gefunden haben, dafür aber Rollkragenpullover, Cordhosen, gemusterte Strickpullover oder auch Seidenhemden.

Gerade Rollkragenpullover und Cordhosen sind für mich zwei Klassiker, die so nie wirklich aus der Mode gekommen sind. Sie werden eben nur ein wenig anders interpretiert und getragen als in den Siebzigern, sind aber immer noch schön anzusehen. Wer beispielsweise auf einen fein strukturierten Rollkragenpullover setzt, der kann diesen wunderbar zu einem Anzug tragen. Wer es komplett darauf anlegt den Stil der Siebziger nach 2018 zu transportieren, der trägt seinen Rolli mit hoch taillierten Hosen. Gehört meiner Meinung nach ein wenig Mut dazu.

Vertikale Streifen funktionieren eigentlich immer

Karomuster, Polka Dots und Co. sind eigentlich nie aus der Mode gekommen. Dies gilt wohl auch für vertikale Streifen, die auf unterschiedlichste Art und Weise interpretiert werden können, auch wenn die Richtung der Streifen stets vorgeben ist. Neben unterschiedlichen Breiten bei den Streifen spielen die Designs mit unterschiedlichen Farben, um das Muster noch lebendiger wirken zu lassen. Das Schöne an vertikalen Streifen auf den verschiedensten Kleidungsstücken ist die Tatsache, dass diese in so ziemlich jeden Stil mit eingebracht werden können.

Egal ob mutig, auffällig oder subtil, zurückhaltend einfach alles scheint möglich. Im Sommer sind es gerade die simplen Umsetzungen die zu überzeugen wissen. Ein einfaches Rundhalsshirt in Verbindung mit einem Blazer funktioniert einfach wunderbar. Wer möchte, kann ein vertikal gestreiftes Kurzarmhemd mit einer dunklen Jeans und einer leichten Jacke kombinieren, um einen eher modernen Look zu erreichen. Einfach ausprobieren.

Farbige Anzüge – seid mutig!

Der klassische Marineblaue Anzug, als auch die Schwarze Variante gelten als Klassiker. Nicht umsonst, schließlich kann man diese immer tragen. Jedoch wirken Sie zumindest farblich gesehen schnell langweilig. Wieso also nicht ein wenig Mut zeigen und zu einem der Modetrends Männer 2018 greifen: farbenfrohe Anzüge. Blau ist natürlich auch eine Farbe, das vorab, aber Pastelltöne wirken dann schon eine Spur auffälliger. Farben wie Petrol, Burgunder und sogar Pink machen den simplen Anzug erst recht zum Blickfang.

Ein wenig Farbe im eigenen Kleiderschrank kann nicht schaden, wenn man den eigenen Look aufs nächste Level heben möchte. Gerade im Frühjahr 2018 werden tonale Outfits – beispielsweise ein ganzes Outfit in Blau- oder Grüntönen – den Ton angeben. Was sich sicherlich auch über das Jahr hinweg als Trend fortsetzen wird. Wichtig hierbei ist nur, dass man sich bewusst ist, welche Farben zu einem selbst passen und diese entsprechend ins eigene Outfit mit einbringt beziehungsweise kombiniert.

Ein Fazit zu den Modetrends Männer 2018

Ganz ausgefallene Trends scheint es für 2018 nicht zu geben. Mit einigen der Modetrends Männer 2018 muss man sich natürlich zunächst anfreunden, aber auch das sollte zu schaffen sein. Persönlich sprechen mich die vertikalen Streifen, als auch die farbigen Anzüge mit am meisten an. Selbst Retro-Sportwear kann ich mir in meinen Outfits vorstellen, allerdings eher im Freizeit- als im Bürobereich. Welcher Trend hat es dir angetan?

Gepostet von Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

3 Kommentare

  1. DANKE werde bei meinen Schrank durch gehn da wird einiges von Hemden und Sakko raus fliegen. Bist mir eine große hilfe
    DANKE nochmals

    Lg RON

    Antworten

  2. […] und wärmend vor allem aber äußerst schick anzusehen, wie ich finde. Herzstück des Looks ist der Wollmantel von Drykorn. Auf den Namen Onnex hörend kommt dieser mit einem äußerst minimalistischen, […]

    Antworten

  3. Look of the Week #160 – webelevo.com 13.03.2018 um 13:37

    […] und wärmend vor allem aber äußerst schick anzusehen, wie ich finde. Herzstück des Looks ist der Wollmantel von Drykorn. Auf den Namen Onnex hörend kommt dieser mit einem äußerst minimalistischen, […]

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, string given in /kunden/401300_69250/webseiten/maennerstyle/wp-content/plugins/yikes-inc-easy-mailchimp-extender/public/classes/checkbox-integrations.php on line 121