Es gibt Kleidungsstücke und Accessoires die man(n) mit 30 nicht mehr tragen sollte und dann gibt es Kleidungsstücke, welche man für den Herbst/Winter 2016 auf jeden Fall im eigenen Schrank haben sollte. Genau um diese geht es, sechs Kleidungsstücke und Schuhe, welche das eigene Outfit auf eine neue Stufe heben können und das gewisse Etwas in den eigenen Style mit einbringen.

Bei der Auswahl gilt es allerdings darauf zu achten, ob diese auch zum eigenen Look passen. Ist man sonst lässig, leger unterwegs und trägt eher Sneaker als Schnürer dürften Monks nicht die erste Wahl sein. Aber wieso eigentlich nicht!? Vielleicht ist das auch ein guter Anlass etwas Neues auszuprobieren. Schau dir doch meine Favoriten für den Herbst/Winter 2016 an und entscheide dann, ob für dich etwas dabei ist.

Shearling Pilotenjacke

shearling-pilotenjacke-mann-herbst-winter-2016
Shearling Pilotenjacken kennst du vielleicht nicht direkt unter dieser Bezeichnung – zumindest ging es mir so – wenn du die eingebundene Collage betrachtest, dann sollte dir diese Art Jacke bekannt vorkommen. Shearling bezeichnet hier nichts anderes als, dass diese Jacke vom Schaf gewonnen wird. Hierbei wird die eingefettete, glatte Seite außen getragen und das Fell innen.

Beliebt sind derzeit Jacken im Biker-Schnitt oder eben als Pilotenjacke mit hohem, wärmenden Kragen. Dabei ist diese Art der Jacke keineswegs ein neuer Trend, denn bereits John Lennon, als auch Steve McQueen trugen Shearling Pilotenjacke. Die Jacken können aus echtem Schafsfell entstehen oder alternativ aus synthetischen Fasern hergestellt werden.

Jedoch besitzen Jacken aus echtem Schafswell einen großen Vorteil gegenüber der synthetischen Faser, das Material ist flexibler und atmet besser. Schlussendlich sollte hier deine eigene Meinung den Ausschlag geben.

MA-1 Bomberjacke

ma-1-bomberjacke-mann-herbst-winter-2016
Der Trend zur MA-1 Bomberjacke hat sich bereits in den vergangenen Wochen abgezeichnet, so fand diese vermehrt ihre Anhänger und überzeugt hierbei durch ihren minimalistischen, aufgeräumten Look. Als Grundmaterial der Bomberjacke dient Nylon, andere Stoffe wurden und werden nicht herangezogen.

Die ersten MA-1 Bomberjacken war mit Strickkrägen ausgestattet und nicht mit Fell, wie häufig angenommen wird. Dabei schauen die MA1 nicht nur stylisch aus, sondern erwirken einen Ausgleich der Temperaturen, was gerade im Herbst/Winter 2016 von Vorteil ist. So können qualitativ hochwertige Bomberjacken bis weit unter Null getragen werden, ebenso auch über dem Gefrierpunkt.

Heutzutage kommt bei vielen Bomberjacken sogenanntes „Flight Nylon“ zum Einsatz, welches mehr Bewegungsfreiheit und Leichtigkeit ermöglicht, aber dennoch stark an das Original angelehnt ist. Wolle bei der Steppung wurde mittlerweile durch Polyester ersetzt – unter anderem deshalb, weil die Kleidungsstücke noch leichter wurden.

Camel Overcoat

camel-overcoat-mann-herbst-winter-2016
Das perfekte, wandelbare Kleidungsstück dürfte für diesen Herbst/Winter der Camel Overcoat sein. Diesen kann man sowohl am Abend, über einem Anzug tragen. Aber auch mit Rundhalsausschnitt Pullover, Jeans und Turnschuhen macht dieser einiges her. Fast egal welcher Anlass, der Camel Overcoat macht eine gute Figur, egal ob klassisch, elegant oder lässig, modern kombiniert.

Camel, Toffee und kupferfarbenen Farben sind dieses Jahr besonders angesagt. Vor allem da diese das eigene Erscheinungsbild ein wenig aufhellen, Blicke auf sich ziehen und dennoch gut ausschauen können. Wirkt eben doch um einiges freundlicher, als der schlicht, schwarze Mantel, oder?

Statement Anzug

statement-suit-anzug-mann-herbst-winter-2016
Was versteht man Bitte unter einem Statement Anzug? Nicht viel, zumindest ging es mir so. Dabei steht Statement gar nicht für eine bestimmte Art Anzug, sondern eher dafür mit seinem Anzug ein Statement zu setzen. Es geht hierbei nicht darum, dass dies unbedingt ein Massanzug sein Muss oder gar ein ganz ausgefallenes Exemplar. Vielmehr soll ein Statement Anzug auffallen.

Auffallen dadurch, dass dieser gut sitzt, farblich und vom Design zu einem passt und einfach von seinem Träger gerockt wird. Es muss hierbei nicht der klassische graue, schwarze oder navyfarbene Anzug sein. Erlaubt ist was gefällt und zum eigenen Stil passt. Also ruhig ein wenig ausprobieren und den Anzug des Öfteren tragen. Auch in Kombination mit T-Shirt und Sneakers, wenn man es ein wenig legerer mag.

Wildleder Stiefel

wildleder-stiefel-mann-herbst-winter-2016
Eigentlich in jedem Herbst und Winter sind Boots ein fester Bestandteil meiner Outfits. Bieten diese nicht nur einen festen Tritt, sondern wärmen die Füße auch, wenn es ein wenig kühler ist. In meinen Beiträgen zu Stiefeletten als auch zum Arbeitsstiefel bin ich auf verschiedene Boots eingegangen. Bisher nicht erwähnt wurde jedoch der Wildleder Stiefel, welcher im Herbst/Winter 2016 ziemlich angesagt ist.

Dunkles, braunes Wildleder, eine kräftige Sohle und ein eher minimalistischer Stil – mehr braucht er gar nicht, der Wildleder Stiefel für den Alltag. Dennoch sollte man aufpassen, dass man diesen nicht bei Dauerregen trägt. Wildleder ist nämlich nicht ganz so resistent, wie beispielsweise Glattleder. Aber für laue Herbsttage ist der Wildleder Stiefel eine vernünftige Wahl.

Monks

monks-mann-herbst-winter-2016
Die Basis des Schuhs orientiert sich an dem weitverbreiteten Derby. Dabei handelt es sich um einen Schaftschnitt der klassischen Art. Während der Monkstrap durch seinen Namen moderne Akzente zu verleihen scheint, ist es doch ein altbewährter Klassiker, der durch zeitlose Eleganz seine Beliebtheit sichert und dabei Alltagsfähigkeit unter Beweis stellt. Er besteht aus einem Vorderteil und zwei sogenannten Quartieren als Seitenteile, die es mit Riemenverschlüssen zu schließen gilt.

Vor allem der Double-Monk ist diesen Herbst angesagt und kann ideal zur Jeans, als auch zur eleganten Anzugshose getragen werden. Wie beim Wildleder Stiefel sollten auch Monks im Herbst/Winter auf eine dicke, griffige Sohle setzen, um festen Halt bei widrigen Bedingungen zu bieten.

Gepostet von Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein „Gefällt mir“ geben würdest.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.