Nike Jordan – drei Modelle – drei Styles

Tagtäglich laufen zig Mails bei meinem Maenner-Style Account ein: Spam, Werbung, Kooperationsanfragen, usw… die schönsten Mails kommen allerdings von euch, meinen Lesern. So hat mich im August Gion, ein Leser aus der Schweiz, angeschrieben, ob den die Jordan Sneakers von Nike nicht einmal interessant wären für einen Beitrag. Schließlich gibt es mittlerweile zig Modelle und Ausführungen, da sollte man doch etwas daraus machen können.

Die Geschichte der Air Jordan beziehungsweise Nike Jordan Sneakers wollte ich nun nicht bis ins kleinste Detail wiedergeben, dafür gibt es bessere Quellen. Schau dir einfach nur Mal diesen Beitrag auf Wikipedia zu Air Jordan an. Mehr Wissen und vor allem in diesem Detail könnte ich auch nicht vermitteln. Aus diesem Grund habe ich mir drei aktuelle Modelle aus dem Nike-Store ausgewählt und zu diesen einen Look kreiert: drei Modelle – drei Styles. Bin gespannt, ob dir diese gefallen.

Style #1 – Jordan Trainer ST

Jordan Trainer ST - Outfit

Beim ersten Style steht der Jordan Trainer ST im Mittelpunkt, ein Modell, welches zumindest farblich eher zurückhaltend daher kommt. Aus diesem Grund habe ich um den Sneaker ein Outfit kreiert, welches im normalen Büroalltag getragen werden kann. Der Schuh selbst verfügt über eine doppellagige Mittelsohle, welche für ein gut gedämpftes und stützendes Laufgefühl sorgt. Die Verwendung von Jacquard-Strickgewebe und leichtem Synthetikmaterial sorgt für einen hervorragenden Tragekomfort. Und schick schaut er auch noch aus, oder?

Kombiniert habe ich den schwarz/weißen Jordan Trainer ST mit farblich dazu passenden Kleidungsstücken und Accessoires. Diese bewegen sich dadurch in einem ähnlichen Farbspektrum. Anstatt auf ein einfaches T-Shirt oder Polo zu setzen, habe ich mich für ein Shaped Fit Langarmshirt entscheiden. Dieses kommt in einem fast weißen Farbton daher und greift dadurch geschickt die Sprenkler der Sneakers auf. In Verbindung mit der schwarzen Chino findet man so bei Hose und Oberteil beide Hauptfarben der Jordan Trainer ST wieder.

Ergänzend dazu setzt der Look auf einen schwarzen Ledergürtel – wir erinnern uns, Gürtel immer farblich passend zu den Schuhen wählen – sowie auf eine Armbanduhr, welche sich durch ihre Grautöne und das Edelstahlgehäuse wunderbar in diesen alltäglichen Look einfügt. Wer lieber ein wenig Farbe ins Spiel bringen möchte, der kann sich auch für ein T-Shirt mit Print entscheiden.

Style #2 – Air Jordan 1 Retro Low NS

Air Jordan 1 Retro Low NS - Outfit

Beim zweiten Style habe ich auf den Air Jordan 1 Retro Low NS gesetzt. Dieser kommt komplett in weiß daher und setzt beim Upper auf Leder, welches perforiert wurde, um eine bessere Atmungsaktivität zu gewährleisten. Weiterhin sorgt die Cupsohle aus Gummi mit gekapseltem Air-Sole-Element für Dämpfung. Ein sehr schicker Schuh, mit minimalistischen Design. Hierdurch ist eine Vielzahl an Kombinationen möglich und der Sneaker passt sowohl zu Shorts, Chino als auch Jeans.

Für letztere habe ich mich bei diesem Look entschieden. Die Jeans von Petrol Industries kommen mit einer dezenten Used Look Waschung daher. Tragen kann man diese sowohl im beruflichen Alltag, als auch in der Freizeit. In Hinblick auf die Arbeit im Büro habe ich die Jeans und Air Jordan 1 Retro Low NS mit einem schlichten, weißen Hemd kombiniert.

Nach dem Feierabend kann der Hoodie drüber getragen werden und fertig ist ein bequemes Outfit für den Abend. Hinsichtlich Accessoires habe ich mich zurückgehalten und nur eine dezente, Armbanduhr in Gun Metal mit eingebracht. Braucht sich aber auch nicht zu verstecken, oder?

Style #3 – Jordan Eclipse

Jordan Eclipse - Outfit

Den Jordan Eclipse, in der Farbkombination Weiß/Infrared 23/Pure Platinum/Metallic Gold Coin, habe ich in einem eher sportlichen Outfit untergebracht. Denn ganz ehrlich, durch sein auffälligen Upper war es eher schwierig diesen in ein dezentes Outfit für den Alltag unterzubringen. Muss aber auch nicht sein. Denn bei diesem sportlichen Style ist der Sneaker voll in seinem Element.

Der Upper des Sneakers setzt auf eine Kombination aus auffälligen Infrard 23 in Verbindung mit einem dezenten Grau. Die Sohle des Schuhs ist weiß mit farbigen Sprenklern versehen. Dazu habe ich mich für eine stylische, graue Shorts von Your Turn entschieden, welche auf der linken Seiten einen grauen, glatten Kontraststreifen vorweist. Siehst du auf der verlinkten Seite wahrscheinlich einen Tick besser, als in der Collage.

Zu den grauen Shorts und den doch eher auffälligen Jordan Eclipse habe ich mich für ein T-Shirt von Antony Morato entschieden. Dieses kommt im Grundfarbton weiß daher, aufgelockert durch einen Print, welcher sich großflächig über das gesamte Shirt zieht. Schaut einfach nur gut aus, wie ich finde. Als alltägliches Accessoire gibt es dazu einen Tagesrucksack, der farblich wieder ganz gut zu Sneaker und Shorts passt. Kann sich sehen lassen der Style, oder?

About Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.