Endlich ein Stück wie dieses. Am ersten Blick ist der Mehrwert noch kaum erkennbar doch eine nur oberflächliche Betrachtung genügt ohnehin nicht aus für ein fundiertes Resümee. Wohlfühlen beim Sport ist immer notwendig und das in jeder Hinsicht. Wobei Sport ein dehnbarer Begriff ist – vom lockeren Jogging zwischendurch bis zum wirklich professionell gesteuerten Out- und Indoor-Auftritt. Manche wollen einfach mehr und auch die Optik spielt hier mir. Nach innen und nach außen, vom eigenen Wohlbefinden bis zum Eindruck auf die anderen. Manche zählen selbst die Spaziergänge zur sportlichen Aktivität, why not? Passt doch ebenfalls mit Nike Performance.

Der Preis ist es jedenfalls nicht, der ein rein freizeitbedingtes Tragen ausschließen würde. Mit ihr ist jede Anforderung abgedeckt, die mit etwas körperlicher Betätigung einhergeht. Rasch übergeworfen, einfach gepflegt und integrierbar zu jedem erdenklichen Beinkleid. Klar – angegeben wird Tennis als Anlass, aber jeder Besitzer wird sie dann tragen, wenn es einfach passt. Und auch Tennisspieler werden sich dabei kaum auf diese Events beschränken. Mit dunkelgrau ist man auch farblich auf der sicheren Seite.

Sie hat einen kleinen Stehkragen und wirkt damit unter den Sportjacken nahezu klassisch. Außerdem ist ein Kinnschutz integriert, der sogar wasserabweisend ist. Hochabschließend, versteht sich für den Insider. Gassi-Gehen mit dem Hund im Regen wird weniger lästig. Zu verschließen ist sie mit einem durchgehenden (Front-)Reißverschluss. Die Ärmelbündchen sind elastisch, alles andere wäre auch zutiefst unpassend, kommt aber auch bei Sportjacken häufiger vor als man denkt. Die Ärmel sind extralang, sollen sich aber auch mal zurückschieben lassen ohne dass sie nerven. Das wurde mit den für Sweat typischen, angenehmen Bündchen berücksichtigt. Auch Eingrifftaschen sind vorhanden und zumindest Kleinigkeiten lassen sich darin gut unterbringen.

Trotz jeglicher Elastizität – wie man zur richtigen Passform gelangt, ist sorgfältig zu überlegen. Die beste Orientierung gewährt das Foto mit einem Modell, welches 186 cm groß ist. Denn dieses trägt eine M und nun kann man sich vorstellen, wie man selber mit dieser Größe aussehen würde. Es hat eine normale Statur, nicht dünn, nicht besonders muskulös und auch nicht mollig. Nachdem bei dieser Größe die Gesamtlänge bei 68 cm liegt, weiß man, wie weit sie an einem selber reichen würde. Nämlich nicht sehr weit – sie endet an der Hüfte. Eine andere Relation findet man bei den Ärmeln mit ihren 71 cm – sie müssen praktisch immer hochgeschoben werden. Genau das passt auch zu den sportiven Eindrücken. Die Jacke ist erhältlich von S bis XXL.

Der Material Oberstoff, was sonst, ist 100 % Baumwolle. So muss es auch sein und Schwitzen ist nicht mehr negativ assoziierbar, sondern eher ein Ausdruck, sich körperlich betätigt zu haben. Der Einsatz im Oberstoff wurde an Baumwolle um 4 % reduziert und mit Elasthan ergänzt, besser geht es nicht in Sachen Komfort. Extra gefüttert ist sie nicht. Die Materialkonstruktion ist Sweat, Ripp – seit langer Zeit die beliebteste Konstruktion für Sportler. Die Pflege ist einfach: bis zu 40° Celsius in der Maschine, ein Trocknerverbot besteht nicht.

Gepostet von Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.