OWL Optics – Brillen aus der Hauptstadt

Als Brillenträger durfte ich schon früh lernen, dass eine Brille mehr ist als eine reine Sehhilfe. Sie ist charaktergebend und wirkt sich direkt auf unser Erscheinungsbild aus. Eben ein Accessoire welches wir für unseren Style nutzen können. Das hat auch OWL Optics aus Berlin erkannt, welche fünf verschiedene, puristische Modelle im Angebot haben, die sowohl Teil der eigenen Identität werden können als auch passend zu Stimmung oder Anlass ausgewählt werden können. Riskieren wir doch Mal einen Blick auf OWL Optics und deren aktuellen Modelle.

OWL Optics_Brillen_002

OWL Optics – Wer verbirgt sich dahinter?

Allzu viel Informationen über die Macher hinter den puristischen Brillen konnte ich leider nicht finden, dass was ich gefunden habe möchte ich euch aber nun nachfolgend zusammentragen. OWL Optics sind drei Freunde – David, Lars und Phil – aus Berlin und Hamburg, welche sich mit ihrem ganzen Herzblut formschönen Brillen verschrieben haben. Mit ihrem Label bieten sie Brillen mit guten Gläsern und einem eingängigen Design zu einem fairen Preis an.

David Kamp hatte die ausschlaggebende Idee für die Brille mit Stil zu einem fairen Preis. Zuvor hat er in der Werbung gearbeitet, verspürte aber schon länger den Wunsch sich selbständig zu machen. Bereits 2010 entstand die Idee zu OWL, er wollte schöne Brillen zu einem guten Preis im Internet anbieten. Ein Konzept welches er bisher auf dem Markt nicht finden konnte. Im Sommer 2010 machte er ernst, kündigte seinen Job und kam über Freunde in Kontakt mit Lars Neckel. Lars arbeitete zu dieser Zeit noch bei Mykita, Brillenmanufaktur aus Berlin und war dort für die Produktion zuständig.

Zu Beginn hatte David Lars angeheuert um Brillen zu designen und die Produktionsberatung zu übernehmen, doch irgendwie war beiden klar, dass mehr daraus werden würde und so war Lars plötzlich die zweite Hälfte von OWL Optics. Irgendwann kam dann noch Philip Mahler mit an Bord, welcher von nun an für den Internetauftritt des Labels verantwortlich war. Dabei haben die drei darauf geachtet den minimalistischen Designansatz auf die eigene Webseite zu übertragen, was meiner Meinung nach auch gut gelungen ist.

OWL Optics_Brillen_003

OWL Optics – fünf Modelle in fünf Farben

Ebenso wie bei dem eigentlichen Design der Brillen setzt OWL auf ein relativ schlichtes Produktprogramm, so gibt es die Brillenmodelle eins, zwei, drei, vier und fünf in den Farben Midnight, Palisander, Nude, Dolomite und Glacier. Die handgearbeiteten Brillenrahmen aus mattiertem Acetat – dies besteht hauptsächlich aus der Naturfaser Baumwolle und wird auch in der Kleidungsindustrie benutzt – sprechen eine reduzierte und klare Formsprache, welche auf schlanke Linien und minimalistische Konturen setzen.

  • Eins – Eine eckige Brille, wie eine eckige Brille sein sollte: grafisch, reduziert und nicht zu klein – mit einem Hauch eleganter Sportlichkeit.
  • Zwei – Puristisch, schlank und wohlproportioniert. OWL’s eigene Interpretation der klassischen Pantoform.
  • Drei – Groß und schön. Inspiriert durch Cateye-Brillen vergangener Tage.
  • Vier – Markant und elegant. Die kompakteste OWL im Produktprogramm.
  • Fünf – Eine runde Brille, die Lust auf runde Brille macht.

Mein persönlicher Favorit unter den oben aufgeführten Modellen ist definitiv die Nummer vier. Hier passt für mich einfach alles zusammen Form, Design und eben das gesamte Erscheinungsbild der Brille, vor allem in der Farbe Midnight könnte ich sofort schwach werden und zuschlagen. Aber da warte ich noch ein wenig ab. Bisher habe ich die Brillen nur über die Webseite von OWL Optics gesehen, vorm Kauf möchte ich diese schon einmal in den Händen halten, beziehungsweise Probe tragen.

Preislich muss man nicht damit rechnen mit verschiedensten Preiskombinationen erschlagen oder unangenehm überrascht zu werden. Inklusive fast aller entspiegelter und gehärteter Korrektur- oder Sonnengläser, gibt es die verschiedenen OWL Brillenmodelle für 150€.

OWL Optics_Brillen_004

Nun zum Ende des Beitrags interessiert mich noch eure Meinung zu den Brillen des Berliner Labels OWL. Kanntet ihr diese bereits? Gefallen sie euch und könnt ihr euch vorstellen eine OWL im Alltag zu tragen? Über eure Kommentare freue ich mich.

About Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.