Die wichtigsten Rasierer-Accessoires

Es ist immer eine Sache der eigenen Bewertung und Präferenzen – was ist „wichtig“? Das ultimative Grundwerkzeug oder doch Perfektion, wenn es um den eigenen Körper geht? Beim Rasieren stellt sich die Frage in jedem Utensil.

Im Nachhinein weiß man es – nur dazu müsste man sich durch die Welt der sonderbarsten Angebote kämpfen, Unmengen an Kleingeld auslegen und erkennen, dass das Eine oder andere eher doch als Flop einzuordnen war.

Hier offenbart sich eine Überschau, wo die eigenen, individuellen Wertungen als solche genannt, objektiv wirklich sinnvolle Gebrauchsgegenstände zur Männerrasur davon abgegrenzt und jeweilige Alternativen diskutiert werden.
Rasur Accessoires_002

Grundausstattung zur Rasur

Die Grundfrage richtet sich gleich nach der ersten – bereits subjektiv getroffenen – Entscheidung: Elektrorasierer oder Rasierklingen? Davon hängt im Prinzip die Ausstattung ab. Und hier sind wir schon bei den individuellen Kriterien angelangt. Die Entscheidung zwischen den beiden Rasur-Arten wurde hinsichtlich der eigenen Präferenzen schon ausführlich behandelt, schaut euch hierzu ruhig die zuvor verlinkten Beiträge an.

Je nachdem, für welches „Grundgerät“ man sich entschieden hat, bleibt die Auswahl der Pflegeprodukte und Accessoires noch offen. Die Pflegeprodukte teilen sich in die Vorbehandlung des Gesichts, der Essenz bei der Rasur selber und anschließende Desinfektion und weitere Pflege.

Wirklich wichtig ist eine Vorbehandlung nur im Einzelfall – abgesehen von der Waschung mit warmen Wasser, damit sich die Poren öffnen. Ein reinigender Effekt kommt purem Wasser allerdings nicht zu – man kann sich einen guten Eindruck verschaffen, indem man eine sonst der Damenwelt vorbehaltene Reinigung mit Watte und Gesichtswasser vornimmt: Dunkle Rückstände am weißen Untergrund können richtiggehend schockieren.

Es wäre ratsam, eine Reinigungsemulsion bei diesem Waschvorgang hinzuziehen. Diese sind vor allem in Tuben erhältlich und hygienischer als die traditionelle Handseife. Manche Marken inkludieren sogar ein kleines Peeling – eventuelle Pickel lösen sich ab und stellen kein Problem beim Rasieren mehr dar.

Die Rasiercreme, -seife oder Gel?

Der Rasierschaum hängt nicht wirklich davon ab, welcher Art der Rasur man den Vorzug gibt – es sind so gut wie alle Produkte für beide Arten geeignet. Wirklich wichtig ist nur, dass überhaupt eine Essenz verwendet wird.

Trotzdem sind Elektrorasierer unterschiedlich zu Klingen und es gibt durchaus Artikel, die genau diese Unterschiede kompensieren oder ergänzen können. So ist eine besonders geschmeidige, weichmachende Eigenschaft bei scharfen Klingen wohl bedeutsamer als beim Rasierapparat, dem man weniger genaue Effekte zuschreibt. Da hilft Ausprobieren der Marken und einzelnen Produkte oft mehr als das bloße Lesen von Werbefloskeln auf der Verpackung.

Die Wahl zwischen Schaum, Gel und Seife ist nur höchstpersönlich zu treffen. Es ist Geschmackssache. Daher kann man bei Unsicherheit als Unterscheidungskriterium die Ergiebigkeit, also die Kostenfrage heranziehen. Vorweg: Unterschiede bei der Ergiebigkeit stellen in manchen Online-Portalen die Basis für anregende Diskussionen.

Rasur Accessoires_004
Wer Lust hat, kann sich die Unterschiede einmal durchlesen – die Meinungen und Erfahrungen klaffen stark auseinander. Da sich hier nichts sagen lässt, ist beim vielleicht bequemeren Rasierschaum – immerhin hat dieser bereits jene schaumige Konsistenz auf den Nachhaltigkeitsaspekt zu verweisen.

Das Resümee liegt allerdings in der Erkenntnis, dass nicht die Auswahl zwischen Rasierschaum, -creme oder Rasierseife das Kriterium darstellt, sondern das jeweilige Produkt. Verschiedene Produkte sowie deren Bewertung findet ihr hier.

Ethik als Ausdruck für Kaufentscheidungen

Als wesentliches Kaufkriterium nehmen ethische Aspekte immer stärker zu – sei es bei der Ernährung oder Körperpflege. Man präsentiert durch seine Kaufentscheidungen auch nach außen Weitsicht, Verantwortungsbewusstsein und einen hohen Level an Wissen über faktische Umstände. Wer die Wahl zwischen umweltschädigenden oder tierversuchsfreien Produkten trifft, lässt diese Eigenschaften auch in die Auswahl einfließen

Rasierschaum in Spraydosen indiziert bei älteren Semestern noch immer das Vorliegen besonderer Umweltbelastungen. Spraydosen enthalten gewiss Weißblech und Aluminium, aber das früher verwendete und tatsächlich schädliche FCKW begann in den 80ern schon zu verschwinden. Die Treibgase von heute sind zwar nicht unschädlich, aber weniger schädlich. Der Effekt stark abgeschwächt und muss nicht als Knock-Out-Kriterium betrachtet werden.

Betreffend Schadstoffe in Kosmetikprodukten lässt sich fast endlos recherchieren: Hier regen bereits Hinweise renommierter Experten aus der Medizin zum Nachdenken an und der Trend geht eindeutig zu gut möglichst natürlichen und tierversuchsfreien Produktionen. Aluminium auf der Haut, etwa in Deos, sollte man wohl lieber nicht verwenden.

Hier kann man seinen eigenen Anschauungen Rechnung tragen und wirklich umfassende Kenntnisse zur Kaufentscheidung heranziehen oder eben nicht. Man muss einfach bedenken, dass in der Zeit der Zulassung unserer heutigen Produktpalette noch kaum bekannt war, dass die Haut bei regelmäßiger Anwendung die Inhaltsstoffe sehr wohl ins Körperinnere transportiert und die Erzeuger freilich kein Interesse an aussagekräftiger Forschung haben können. Klare Vor- oder Nachteile zwischen Rasiercremes, – seifen oder Rasierschaum als solche lassen sich aber nicht ernsthaft begründen.

Rasur Accessoires_003

Der Rasierpinsel zur Trockenrasur

Für welchen Style dieses Gebrauchsgegenstands man sich entscheidet ist erst einmal unwesentlich. Der Pinsel muss ohnehin vorhanden sein, wenn man sich für die Trockenrasur entscheidet – wenn auch nur gelegentlich.

Wer unsicher ist, welche Art letztlich zur regelmäßigen Anwendung kommen wird, kann ja mit der Anschaffung vorbeugen. Solange sie nicht benützt werden, verlieren sie auch nicht ihre Gebrauchsfähigkeit.

Nicht notwendig sind „traditionelle“ Materialien aus längst überholter Technik, weil sich Rasierpinsel mittlerweile viel hochwertiger anfertigen lassen. Er muss nicht mehr aus Dachs- und Pferdehaar oder Wildschweinborsten bestehen und wirft so auch keine ethischen Fragen mehr auf.

Rasur Accessoires_005
Wer denkt, die Verwertung der Haare wäre ohnehin ein Abfallprodukt des Nutztiers, irrt zumeist. Die synthetischen Erzeugnisse benötigen weniger Pflege, sind langlebig und selbst in der Anschaffung günstiger. Auch optisch betrachtet weisen sie oft Vorzüge, wie gefärbte Spitzen, auf. Die Aufnahme des Wassergehalts hängt vom konkreten Produkt ab.

Eine Auswahl von Rasierpinsel beziehungsweise Rasierpinsel-Sets findet ihr hier. Dabei solltet ihr euch durchaus die Zeit nehmen, die Bewertung anderer Kunden zu lesen, um den für euch richtigen Rasierpinsel zu finden.

Accessoires – ein Muss oder Perfektion?

Wenn man bedenkt, wie oft man seine Utensilien ansieht und verwendet, lässt sich Stil, Bequemlichkeit und Optik sehr wohl rechtfertigen und auch die Verwendung nicht ganz günstiger Produkte begründen.

Accessoires, welche bereits eine optische Aufwertung des Badezimmers darstellen, genauso: Halter, Ständer, Schalen und Spiegel bringen wahrhaft Luxus in den Sanitärraum und sind auch in allen Preisklassen zu finden.

Rasur Accessoires_006

Wichtig sind diese Dinge gewiss nicht – setzt man sie aber in Relation zum Nutzen, rechnen sie sich bei jedem, dessen Auge sich frühmorgens an seiner Symbiose der Utensilien erfreut. Untersuchungen legen nahe, dass die eigene Lebensqualität auf diese Weise positiver eingeschätzt wird als mit Verwendung von wahllosen Standardprodukten.

Vergilbte Zahnputzbecher inklusive, versteht sich. Selbst in Baumärkten finden sich schon wunderschöne Utensilien für das Badezimmer, wo gänzliche Harmonie mit den Fliesen und Textilien möglich wird.

– – – –
Foto: #65824352 © B. Wylezich // Shaving Cream von Roadsidepictures (Flickr) // Shave von Adam Franco (Flickr) // Classic safety razor von Matt Thompson (Flickr) // Razor Blades von Martin Melcher (Flickr)

About Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.