Als T-Shirt für einen faulen Tag zuhause fast etwas zu schade. Denn es kann und muss sich sehen lassen. Aber sonst kann man sich eigentlich keine Einschränkungen beim Tragen vorstellen. Ob es der Stehkragen oder die farbliche Struktur ist, die dem Topman Shirt das „besondere Etwas“ verleiht, muss man gar nicht wissen. Es ist wohl beides, die Lässigkeit mit höherem Anspruch verbindet.

Ein „Hingucker“ ist auch die feine Machart beim Halsabschluss. Es fällt locker-lässig und verbindet angenehmes Tragen mit sichtbarer Qualität. Das „bessere“ Shirt für wärmere Tage also.  Ein „Must Have“, wenn man für jede mögliche Situation nur rasch in den Schrank greifen will ohne lange Nachzudenken.  Also ein Muss für mich.

Klar ist es das Tragen zu jeder Jeans, das wie die Faust aufs Auge passt. Eine Stoffhose kann dazu genauso recht werden wenn die farbliche Übereinstimmung passt. Ohne langem Wenn und Aber. Und im Winter wird es mir genauso hilfreich sein, wenn dieselbe Kombination mit einem Blazer getragen wird. Ansonsten wird es mit einer Lederjacke ein gutes Bild abgeben. Ich kann es mir zu allen Schuhen gut vorstellen – vom Sportschuh und Sneakers bis zum Cowboystiefel.

Die Materialzusammensetzung mit 54 % Viskose und 46 % Nylon ist wohl der Grund für einen  edleren Touch, der das Topman von den typischen Sommershirts abhebt. Denn es wäre ganz anders, würde es aus reiner Baumwolle bestehen. Für den Trockner ist es aufgrund seines Materialmix nicht geeignet.

Mit dem empfohlenen 40° Waschgang kann ich auch gut leben. Schonwaschgänge werden der Form auf Dauer gut tun. Von der Größe her sehe ich keine Schwierigkeiten, zwischen XS bis XXL zu wählen – orientiert man sich an der Körpergröße und dem Körperbau des Models mit 186 cm, das M trägt, kann man sich selber gut in einen Vergleich setzen. Weitere Informationen und Eindrücke zum T-Shirt von Topman gibt es hier.

Gepostet von Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein „Gefällt mir“ geben würdest.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.