Simpel, schlicht und auf den Punkt – der Strickpullover von Scotch & Soda

Quasi zum Abschluss des Jahres gibt es einen letzten Style Tipp für 2016. Mit diesem Scotch & Soda Strickpullover – grey melange wird es noch einmal gemütlich. Zudem ist dieser so simpel und schlicht, dass er eine Vielzahl von Outfits passend aufwerten kann. Mir gefällt an diesem vor allem die Tatsache, dass er nicht zu aufdringlich wirkt und dennoch aufzufallen weiß.

Kombinieren lässt er sich wunderbar mit Jeans, Chino und Shorts – je nach Jahreszeit eben. Persönlich würde ich gerade bei Jeans und Chino eher zu einem dunklen Farbton tendieren. Auf dem Foto erkennt man ganz gut, wie wunderbar der Strickpullover in grey melange mit einer dunklen Hose harmoniert. Möchte man das Outfit etwas farbenfroher gestalten würde ich auf eine farbige Jacke oder eine passende Tasche als Accessoire setzen.

Der Pullover von Scotch & Soda setzt beim verwendeten Material zu 100% auf Baumwolle. Farblich gesehen ist dieser unifarben und verzichtet im Gegensatz zu anderen Exemplaren auf ein ausgefallenes Muster. Eben total simpel und schlicht. Lediglich ein leicht melierter Ansatz beim Muster ist zu erkennen. In meinen Augen ein Stück, welches man auch in anderen Farbvarianten, durchaus im eigenen Kleiderschrank haben sollte.

Gerade für den Sommer kann ich mir hier auch gut eine etwas farbenfrohere Variante gut vorstellen. Hinsichtlich der Passform und Länge fällt dieses Exemplar normal aus. Dies äußert sich dadurch, dass das 189 cm große Model den Pulli in Größe M trägt. Dieser hat hierbei eine Ärmellänge von 73 cm, bei einer Gesamtlänge von 71 cm. Dank einem hohen Rundhalsausschnitt lässt sicher Pullover auch im Winter wunderbar tragen.

Für den Trockner ist dieser allerdings nicht geeignet, die Wäsche in der Maschine bei maximal 30°C stellt kein Problem dar. Wenn möglich im Schonwaschgang. Weitere Informationen sowie visuelle Eindrücke im Detail findest du auf dieser Webseite.

About Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.