Sonnenbrillen-Guide: Styleguide für das sommerlichste Accessoire des Mannes

Brillen sind auf Maenner-Style.de schon längere Zeit nicht mehr als bloße Sehhilfe angesehen, sondern funktionieren im Alltag auch wunderbar als Accessoire. Passend zur Sommerzeit habe ich mich an diesen Sonnenbrillen-Guide, meinen persönlichen Styleguide für das sommerlichste Accessoire des Mannes gewagt und möchte dir damit hilfreiche Tipps & Tricks, bei der Auswahl deiner Sonnenbrille mit auf den Weg geben.

Nachdem ich die Brillen Trends 2017 bereits in der Vergangenheit aufgegriffen habe und mit meinem Brillen-Guide, einen Styleguide für den modernen Mann veröffentlicht habe, war es nun für mich einfach an der Zeit auch die Sonnenbrille und vor allem die Wahl der richtigen Sonnenbrille für den Mann in den Mittelpunkt zu rücken.

Wie schon bei der Brille, welche als reine Sehhilfe fungiert, kommt es bei der Sonnenbrille für den Mann auf Details an. So sollte diese immer passend zur Gesichtsform gewählt werden. Eine gute Sonnenbrille gleicht Gesichtsproportionen aus und hebt gleichzeitig die Vorzüge des eigenen Gesichts hervor. Nicht umsonst sind Sonnenbrillen daher ein gern gesehenes Accessoire, welche diesen Sommer ein absolutes Muss sind.

Diese Sonnenbrille passt zu deiner Gesichtsform

So wie jeder Mensch einzigartig ist, so ist auch jede Gesichtsform auf eine gewisse Art einzigartig. Eine grobe Einteilung in fünf Gesichtsformen ist dennoch möglich und wird bei der Auswahl der richtigen Sonnenbrille herangezogen. Im Detail habe ich die fünf Gesichtsformen schon in diesem Beitrag betrachtet, daher möchte ich hier im Speziellen auf die männliche Gesichtsform und die dazu passenden Sonnenbrillen-Typen eingehen.

Ovale Gesichtsform

Als heiliger Gral gilt die ovale Gesichtsform, wenn es darum geht die Auswahl bei Sonnenbrillen zu haben. Vorhanden ist diese Form, wenn das eigene Gesicht länger als breit ist und über einen abgerundeten Kiefer verfügt. Zwei Punkte gibt es dann doch, auf die man bei der Auswahl seiner Sonnenbrille achten sollte. Zu kleine Formen lassen das Gesicht verloren wirken. Kreisförmige Gläser verändern die natürliche Definition des Gesichtes zu sehr.

Ansonsten ist alles gestattet, was dem eigenen Geschmack gefällt, denn es ist in der Tat möglich fast jede Sonnenbrille zu tragen: eckig, minimalistisch oder exzentrische Rahmen funktionieren wunderbar.

Kantige Gesichtsform

Generell kann man festhalten, dass die Form der Sonnenbrille das Gegenteil der eigenen Gesichtsform sein sollte. Wirst du bei den nachfolgenden Empfehlungen für die unterschiedlichen Gesichtsformen noch merken. Hierdurch entsteht eine natürliche Balance. Ist das eigene Gesicht eher lang und schmal. Zeitgleich aber auch konturiert und kantig, dann empfiehlt es sich auf abgerundete Formen zu setzen, wie: runde Rahmen, Aviators, Clubmasters.

Schaut einfach besser aus, als kantige Sonnenbrillen mit verwinkeltem Design. Das Tragen von Sonnenbrillen mit eckigem Design würden das Gesicht nur noch flächiger wirken lassen. Ebenfalls passen zu einer kantigen Gesichtsform dicke Rahmen, da diese helfen dem Gesicht eine Form zu geben.

Runde Gesichtsform

Halten wir uns an die zuvor erwähnte Regel, bei der Auswahl der Sonnenbrille auf eine Form, welche gegensätzlich zur eigenen Gesichtsform ist zu setzen, dann muss man bei der runden Gesichtsform auf eine stark definierende Form setzen. Hierdurch wird das eigene Gesicht entsprechend definiert und optisch gestreckt. Empfehlen kann man daher: Wayfarers, eckige Formen, Clubmasters

Kurz zur Erklärung, von einer runden Gesichtsform ist die Rede, wenn die Proportionen des Gesichts relativ gleichmäßig sind. Stirn- und Kinnpartie sind gleich groß. Möchte man nun, dass die Wangen ein wenig schlanker wirken, empfiehlt es sich auf Sonnenbrillenmodellen mit einer breiten Grundform zu setzen, welche etwas breiter als der Kopf selbst ist. Vermeiden sollte man das Tragen von Sonnenbrillen mit runden Gläsern, diese lassen das Gesicht noch größer und undefinierter wirken.

Lange/Trapezförmige Gesichtsform

Von einer lange, trapezförmigen Gesichtsform ist die Rede, wenn das Gesicht eine eckige Grundform aufweist, die Augenpartie im Verhältnis zum Kinn aber schmaler wirkt. Daher ist es wichtig, bei der Auswahl der richtigen Sonnenbrille darauf zu achten, dass diese dem Gesicht ein wenig mehr Breite verleiht. Runde oder quadratische Formen sind hier die richtige Wahl.

Allerdings sollte man vor allem darauf achten größere, wenn man möchte sogar überdimensionale Sonnenbrillen zu bevorzugen. Wayfarers sind hier eine ganz gute Wahl. Alternativ auch D-Frames oder Clubmasters. Setzt man auf eine solche Brille, bekommt die Stirn- und Augenpartie mehr Gewicht und die Trapezform wirkt nicht mehr so präsent. Abzusehen ist eher vom Tragen kleiner, dezenter Fassungen, da diese die obere Gesichtshälfte noch schmaler erscheinen lassen.

Herzförmige Gesichtsform

Als schwierigste Gesichtsform für die Auswahl einer Sonnenbrille gilt die Herzförmige, bei dieser ist der obere Teil des Gesichts breiter proportioniert als der untere Teil. Weil dem schmalen Kinn eine breitere Stirn entgegengewirkt, ist es wichtig, der oberen Hälfte des Gesichts kein zusätzliches Gewicht hinzuzufügen. Nicht gerade einfach, wenn man dort die Brille trägt.

Die Sonnenbrille sollte daher so ausgewählt werden, dass die Kieferlinie sowie die Wangenknochen definiert werden. Aus diesem Grund sollte man sich Clubmasters, die halb-umrandet sind, oder andere abgerundete Stile entscheiden, die eine gewisse kurvige Form als Gegenpart zum spitzen Kinn mit sich bringt. Gut bei einer herzförmigen Gesichtsform sind auch Sonnenbrillen mit dünnen Fassungen oder randlose Brillen mit eher dezenten Bügeln.

Grundsätzliche Tipps zum Kauf/Style einer Sonnenbrille

Nach den vorherigen Absätzen weißt du, welche Sonnenbrille zu deiner Gesichtsform passt und worauf du bei der Auswahl achten musst. Allerdings solltest du dich nicht nur dadurch zu einer Entscheidung hinreisen lassen. Viele weitere Faktoren spielen eine wichtige Rolle beim Kauf einer Sonnenbrille. So solltest du diese beispielsweise unbedingt Probe tragen – mit ein Grund für mich, warum ich Optiker gegenüber Online-Shops bevorzuge. Man sieht einfach direkt, ob die Brille einem steht oder nicht.

Beim Probe tragen zeigt sich auch ziemlich schnell, dass es nicht nur auf das passende Modell zu deiner Gesichtsform ankommt. Wichtig ist auch, wie die Farbtöne der Brille mit deiner Haarfarbe beziehungsweise deinem Hautton harmonieren. Denn bestimmte Farbtöne harmonieren einfach nicht miteinander. Auch hier gilt Probe tragen und sich selbst ein Urteil bilden.

Selbst die Frisur und deren Schnitt als auch Länge spielt bei der Auswahl einer Sonnenbrille eine wichtige Rolle. Wenn du nicht gerade deine Haare im extrem kurzen Buzz-Cut trägst, kommt es durchaus vor, dass deine Frisur einen Teil deiner Sonnenbrille verdeckt. Dies hat natürlich Auswirkung auf deren Style in deinem Gesicht. Weiterhin verändern lange Haare, zumindest optisch, deine Gesichtsform – dies solltest du ebenfalls bedenken.

Hinsichtlich der unterschiedlichen Sonnenbrillenmodellen macht man mit Klassikern nichts verkehrt. Schließlich gibt es Fliegerbrillen, Clubmasters oder Wayfarers nicht erst seit gestern. Bereits seit Jahrzehnten bekommt man diese immer wieder zu Gesicht. Wieso sollten diese also nicht bei einem selbst funktionieren?

Egal ob du dir nun eine Brille oder Sonnenbrille kaufen möchtest: Spare nicht am falschen Ende. Die Schnäppchen auf dem Wochenmarkt geben schnell den Geist auf, Farbe blättert ab oder der versprochene Sonnenschutz ist mehr Lug als Trug. Gutes Glas, gute Qualität und eine tolle Verarbeitung hat eben Mal ihren Preis. Und gerade zeitlose Modelle kauft man für die Ewigkeit. Daher würde ich persönlich lieber ein wenig mehr ausgeben und lange Freude daran haben.

Fazit: Sonnenbrillen-Guide für Männer

Dieser Sonnenbrillen-Guide für den modernen Mann bietet dir hoffentlich genauso eine gute Basis für die Auswahl deiner Sonnenbrille. Die Basis dafür ist zumindest gelegt. Aktuelle Sonnenbrillen-Trends werde ich demnächst in einem anderen Beitrag aufgreifen. Schau also ruhig Mal wieder vorbei. Solltest du weiterführende, hilfreiche Informationen haben, freue ich mich über eine Mail von dir, um diese im Sonnenbrillen-Guide aufzugreifen.

About Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.