Strellson Herbst 2014

Strellson Sportswear – Fall/Winter Kollektion 2014

In meinem Lookbooks Roundup #3 – Herbst/Winter 2014 Beitrag konntet ihr vergangene Woche bereits einen Blick auf die kommenden Kollektionen verschiedener Labels und Marken werfen. Im heutigen Beitrag möchte ich die aktuelle Strellson Sportswear – Fall/Winter Kollektion 2014 ein wenig genauer betrachten, da mich diese doch schon stark angesprochen hat und einige schöne Kleidungsstücke mit dabei sind, welche mir gut gefallen.

Bevor es nun einen Blick auf ausgewählte Looks der neuen Kollektion gibt, möchte ich zuvor noch ein paar Worte zu Strellson verlieren. Denn persönlich finde ich es wichtig, dass man auch weiß von wem man seine Kleidung kauft und wer sich eigentlich hinter der Marke verbirgt. Hinter der Marke Strellson steht die Strellson AG, welche im Jahr 1984 entstand, nach dem die Holy-Brüder die 1945 gegründete Kreuzlinger Mantelfabrik Friedrich Straehl & CO. kauften und diese in die Strellson AG umwandelten. Strellson als Marke, wie wir sie heute kennen, entstand im gleichen Jahr.

Erst 19 Jahre nach Entstehung der Marke, also 2003, erhöhte sich die Bekanntheit dieser beachtlich. Verantwortlich hierfür war die Markteinführung der „Swiss Cross Jacke“, diese ist zunächt nur in einer limitierten Auflage erschienen und wurde aus alten Militärdecken gefertigt. In Folge des Erfolgs brachte Strellson zunächst das eigene Sportswear Label Swiss Cross heraus, welches später zur Linie Strellson Sportswear wurde.

Diese Linie arbeitete beispielsweise 2009 und 2011 mit dem Pop Art-Künstler Mel Ramos zusammen sowie in den Jahren 2011 und 2014 mit dem Radsportteam Bianchi. 2011 wurde in Düsseldorf der erste Flagship-Store der Marke Strellson eröffnet. Generell kann man festhalten, dass die Strellson-Kollektionen auf junge Männer abzielen, so finden sich in deren Produktpalette vor allem Anzüge, Hosen, Hemden, Pullover, Taschen und Schuhe wieder.

Stärke zeigen, Herausforderungen annehmen und immer aktiv sein: Das ist der Lifestyle der New Global Generation. Immer in Action und immer unterwegs. Männer, die in jedem Tag ein neues Abenteuer sehen. Die nach ihren eigenen Regeln leben und ihren Weg bis zum Ende gehen.

Mit diesem Text stimmt Strellson, auf deren Webseite, auf die neue Sportswear Kollektion ein, welche ich euch nun ein wenig genauer vorstellen möchte. Es geht los mit meinem Blick auf vier Looks der aktuellen Fall/Winter Kollektion 2014. Hierbei zeige ich euch zunächst immer ein Foto des jeweiligen Looks und gehe dann auf die verschiedenen Kleidungsstücke ein. Zur besseren Zuordnung für euch verwende ich zu Beginn jedes neuen Looks die Bezeichnung aus dem Online-Shop, damit ihr diesen dort auch wiederfindet.

Strellson Sportswear Look 2
Der Sportswear Look 2 kommt farblich ziemlich zurückhaltend daher und beschränkt sich auf eine Kombination von schwarz, grau und weißen Farbtönen. Meiner Meinung nach handelt es sich dabei um ein klassisches, lässiges Alltagsoutfit, mit welchem man nicht gerade auffällt, aber durch die geschickte Kombination der Kleidungsstücke auch nicht in der Masse untergeht.

Die Jeansjacke Cobain in schwarz besteht aus Stretch-Denim, mit festem Griff aus 98% Baumwolle und 2% Elasthan. Der Schnitt der Jacke ist locker gehalten, dabei lässt sich diese dank einer durchgehenden Knopfleiste komplett geschlossen tragen. Der Kragen der Jeansjacke überzeugt durch eine Oberfläche in Leder-Optik, welche sich auch bei den zwei aufgesetzten Brust- und seitlichen Eingriffstaschen fortsetzt. Die weitenverstellbaren Ärmelabschlüsse sowie Saumblenden sorgen dafür, dass die Jacke bequem getragen werden kann.

Unter der Jeansjacke trägt das Model das Hemd Jesco, welches schwarz/weiß kariert daher kommt. Dieses besteht zu 100% aus soft gewaschener Flanell Baumwolle. Der Schnitt des Hemdes ist leicht tailliert, der Kentkragen ebenfalls leicht verstärkt. Das Hemd kommt mit einer durchgehend, glatten Druckknopfleiste daher, welche es erlaubt das Hemd geschlossen oder teilweise offen, wie auf dem Lookfoto zu sehen, zu tragen. Die zwei aufgesetzten Brusttaschen kommen mit Patte, Kellerfalte und Druckknopf daher. Manschette und Ärmelschlitz des Hemdes sind jeweils mit einem Knopf ausgestattet. Passt sicherlich auch gut zu einer Lederjacke und entsprechenden Boots.

Unter dem Hemd wird ein T-Shirt Tefik in weiß und einem Print auf der Vorderseite getragen. Pate für den Print steht ein Song einer legendäre Heavy-Metall-Band. Das Shirt besteht aus leichtem Jersey aus 100% Baumwolle. Der Schnitt fällt, wie bei den meisten Shirts üblich, recht locker aus. Der Rundhals-Ausschnitt kommt mit breitem Bündchen daher. Alles in allem ein relativ simples Shirt, welches dennoch seinen Teil zur lässigen Erscheinung des Looks beiträgt. Kann im Sommer sicherlich auch einzeln, ohne Hemd darüber getragen werden.

Bei der Hose setzt Strellson auf eine Jeans Hammett in schwarz. Diese besteht ebenfalls wie die Jeansjacke Cobaun aus Stretch-Denim mit festerem Griff aus 98% Baumwolle und 2% Elasthan. Von der Passform kommt die Jeans mit einem schmalen Schnitt mit geradem Bein daher. Vom Design her hat man es hier mit dem Five-Pocket-Stil, mit zwei Eingrifftaschen, einer Coin Pocket und zwei aufgesetzten Gesäßtaschen zu tun, welche mit einer verdeckter Knopfleiste und Logo-Knopf geschlossen wird. Dezente Moustache-Falten an den Eingrifftaschen lockern die Erscheinung der Jeans ein wenig auf. Meiner Meinung nach kann diese gut zu dunklen Boots getragen werden und sollte mit einem hellen Shirt oder Hemd kombiniert werden um einen gewissen Kontrast zu gewährleisten.

Strellson Sportswear Look 5
Der zweite Look, welchen ich euch vorstellen möchte, kommt ein wenig farbenfroher und lockerer daher. Diesen findet ihr bei Strellson über die Bezeichnung Sportswear Look 5 im Online-Shop wieder. Meiner Meinung nach war der erste Look mehr im Sommer anzuordnen, bei Look Nummer zwei orientiert man sich nun langsam aber sicher in Richtung Herbst.

Herzstück des Looks ist sicherlich die stylische Wendejacke Code in royal-blau/grau. Welche wie der Name bereits verrät mit beiden Seiten nach außen getragen werden kann. Wobei mir die Jacke mit dem leuchtendem Royal-Blau nach außen besser gefällt als mit cleanem Grau. Ist aber sicherlich Geschmackssache. Beim Oberstoff setzt man auf eine wasserabweisende, federleichter Qualität (20 den) aus 100% Polyamid, das Futter der Jacke besteht zu 60% Polyethylen und 40% Polyrethan. Bei der Füllung setzt man auf eine pflegeleichte, antiallergische und ultra-leichte, isolierende Iso Cloud 500 Füllung.

Die Jacke ist dank der Wendefunktion relativ vielseitig einsetzbar und kann daher mit unterschiedlichsten Kleidungsstücken kombiniert werden. Geschlossen wird diese mit einem durchgehenden Reißverschluss, eine große, gefütterte Kapuze sorgt dafür, dass ihr an regnerischen Tagen eine trockene Frisur behaltet. Auf der blauen Seite finden sich zwei sehr große, schräge Reißverschluss-Taschen wieder, auf der graue Seite hingegen findet man zwei Leistentaschen mit Druckknöpfen vor. Der Saumabschluss sowie die Ärmelabschlüsse sind elastisch und schließen die Jacke hierdurch gut nach Außen ab.

Unter der Wendejacke wird ein lässiges Longsleeve Tarun in weiß sowie einem Totenkopf-Print auf der Vorderseite getragen. Dieses hat sicherlich nicht gerade Basic-Charakter, setzt dafür aber coole Statements zu Denim und Co und passt meiner Meinung nach gut zu den hier gezeigten restlichen Kleidungsstücken. Wie das T-Shirt aus dem ersten Look besteht auch das Longsleeve aus leichtem Jersey aus 100% Baumwolle. Auch der Schnitt ist locker gehalten, der Rundhals-Ausschnitt kommt mit offener Kante daher, ebenso Ärmelabschlüsse und Saum.

Den Abschluss des Sportswear Look 5 bildet die Jeans Farrell, welche mit einem geraden Schnitt, zurückhaltende Details und in cleaner Raw-Optik in tiefem Indigo daher kommt. Hergestellt wird diese Hose aus mittlerem Denim in Raw-Optik aus 98% Baumwolle und 2% Elasthan. Im Gegensatz zur Jeans Hammett ist der Schnitt in REGULAR FIT bequem geschnittenem und verfügt über gerade verlaufende Beine. Geschlossen wird die Jeans mit Reißverschluss und Knopf. Der 5-Pocket-Stil mit zwei Eingrifftaschen, einer Coin Pocket und zwei aufgesetzten Gesäßtaschen kommt auch bei dieser Jeans wieder zum Einsatz.

Strellson Sportswear Look 8
Nun kommen wir zum Sportswear Look 8, meinem Lieblingslook aus der aktuellen Kollektion. Denn dieser setzt auf die geschickte Kombination einer stylischen Lederjacke, in Verbindung mit einem interessanten Longsleeve und einer gut aussehenden Jeans. Was will man(n) da eigentlich mehr?

Ähnlich wie beim zuvor erwähnten Look bildet auch hier die Jacke das Herzstück des Looks. Strellson setzt hierbei auf eine Lederjacke Stage in einem kräftigen dunkelbraun. Diese wurde aus softem, geölten Lammnappa hergestellt. Von der Passform hat man hier auf einen lockeren Schnitt gesetzt, schließen lässt sich die Jacke über die durchgehende Knopfleiste. Ein klassischer Kragen, wie man ihn von den meisten Lederjacken kennt, ist auch bei der Stage Pflicht. Zwei Brusttaschen mit Patte und Knopf sowie zwei seitliche Taschen, welche sich mit einem Reißverschluß schließen lassen, bieten genügend Stauraum. Das Innenfutter der Jacke ist kariert und lockert deren Erscheinung ein wenig auf. Besonders praktisch finde ich die zwei Innentaschen mit Reißverschluss oder Knopf. Scheint ein echtes Platzwunder zu sein diese Jacke, oder?

Das Longsleeve Tomo, grau meliert mit einem „S“ als Print – wie passend zu meinem Vornamen – wird lässig unter der Lederjacke getragen. Dieses besteht aus Single-Jersey in melierter Optik aus 100% Baumwolle. Es kommt mit einem lockeren Schnitt sowie einem Rundhals-Ausschnitt mit fein geripptem Bündchen daher. Kontrastfarbige Nähte tragen zum lässigen Erscheinungsbild des Longsleeves bei. Sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseite findet sich ein aufgebrachter Print. Mir gefällt das Sleeve ganz gut, vor allem die Farbe weicht von den Standardfarben, welche man in den Kaufhäusern sieht ein wenig ab und fällt dadurch positiv auf.

Auch bei diesem Look vervollständigt eine stylische Jeans das gesamte Erscheinungsbild. Hier hat man sich für eine Jeans Robin in washed blue entschieden, welche aus Stretch-Denim mit festerem Griff aus 98% Baumwolle und 2% Elasthan besteht. Der Schnitt ist hier SLIM FIT wobei die Beine schmaler werden. Geschlossen wird die Hose mit einer verdeckter Knopfleiste und Logo-Knopf, auch hier kommt, wie bei den zwei Jeans zuvor, der Five-Pocket-Stil zum Einsatz. Das Erscheinungsbild der Jeans Robin wird durch Moustache-Falten an den Eingrifftaschen sowie angesagten Wasch-Effekten aufgelockert. Definitiv eine Jeans, welche man sicherlich gut mit einem Hemd und feinen Herrenschuhen kombinieren kann.

Strellson Sportswear Look 11
Den Abschluss meiner Vorstellung der neuen Strellson Sportswear – Fall/Winter Kollektion 2014 bildet der Sportswear Look 11, welcher wie der der Look zuvor auf eine Lederjacke als Mittelpunkt des Looks setzt. Die lässige Jeans darf aber natürlich auch hier nicht fehlen, aber dazu gleich mehr.

Im Mittelpunkt des Looks steht die Lederjacke Dicks in Cognac, welche dem Outfit einen sportiven Casual-Look verleiht. Der lässige Biker-Schnitt wird durch diverse Details, wie Schulterklappen und Nahtdetails verstärkt betont. Persönlich gefällt mir diese Lederjacke von der Gesamterscheinung noch einen Ticken besser als die aus dem Sportswear Look 8. Beim Obermaterial setzt man bei dieser Jacke auf softes Lammnappa mit Wachs-Finish für einen leichten Vintage-Effekt, das Futter kommt zweigeteilt daher. So findet man ein kontrastfarbiges Rumpffutter aus 64% Baumwolle und 26% Polyamid vor sowie ein glattes Ärmelfutter mit edlem Glanz in Kontrastfarbe aus 100% Polyester.

Der Schnitt der Lederjacke ist leicht tailliert, der breite Stehkragen kommt mit einem weitenverstellbarem Riegel daher. Zwei Reißverschluss-Taschen mit Rahmensteppung, sowie eine senkrechte Tasche auf Brusthöhe bietet hier wieder ein wenig Stauraum. Die Ärmelabschlüsse sind weitenverstellbar. Ansonsten erinnert die Jacke, wie bereits angesprochen, an eine klassische Biker-Jacke, was aber definitiv nicht schlecht ist.

Bei diesem Look findet man dieses Mal kein Shirt, Longsleeve oder Ähnliches unter der Jacke vor, sondern zur Jahreszeit passend einen wärmenden Pullover. Um genau zu sein, den Serafino-Pullover Nevio in indigo aus leichtem Strick mit Färbeeffekten aus 100% Baumwolle. Der Schnitt ist hierbei bewußt locker gehalten. Ein Rundhals-Ausschnitt mit angesetztem Bündchen sowie kurze Serafino-Knopfleiste und erhabene Schulternähte tragen zum lässigen Stil des Pullovers bei. Die Ärmelabschlüsse kommen mit umgeschlagenem Bündchen mit Farbverlauf daher. Schaut richtig bequem aus dieser Pullover, meiner Meinung nach genau das richtige für triste, trübe Herbst- und Wintertage.

Strellson beschreibt die hier gezeigte Jeans Farrell meiner Meinung nach schon ganz gut. Diese kommt nicht spießig, dafür durchaus Casual Friday tauglich daher. So setzt die Jeans auf ein modernes Royal-Blau, Wascheffekte und dezente Moustache-Falten. Hergestellt wird diese aus leichtem Denim in Broken-Twill Optik aus 100% Baumwolle. Die Passform wird als REGULAR-COMFORT FIT mit bequem geschnittenem, gerade verlaufendem Bein beschrieben. Der 5-Pocket-Stil mit zwei Eingrifftaschen, einer Coin Pocket und zwei aufgesetzten Gesäßtaschen gehört auch bei dieser Jeans einfach mit dazu.

Nun konntet ihr also einen ausführlichen Blick auf vier verschiedene Looks der aktuellen Strellson Sportswear Kollektion werfen. Das ganze in bewegten Bildern gibt es auch noch im offiziellen Video von Strellson zu sehen. Ist definitiv auch einen Blick wert!

Wie ihr seht hat mich die aktuelle Strellson Sportswear – Fall/Winter Kollektion 2014 begeistert. Wie schaut es bei euch aus, sind auch ein paar Kleidungsstücke mit dabei, welche euch gefallen? Weitere Informationen zur Strellson Sportswear Kollektion findet ihr hier.

– – – –
Mit freundlicher Unterstützung von Strellson

About Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.