Etwas anders als Herren-Strickjacken von der Stange. Stylisch betrachtet eigentlich ein Newcomer aber absolut stimmig mit der Modelinie von 2017/18. Ein Schnitt, der Klassik mit Moderne vereint und für den Herrn eher eine Besonderheit ist. Extra lang. Vor wenigen Jahren hätte der an Coolness orientierte Mann noch die Nase gerümpft – der aufmerksame Beobachter von heute erkennt aber den gelungen Gesamteindruck, der durch die richtige Kombination entstehen kann.

Trägt man diese Strickjacke zu einer besonders lässigen Hose oder gibt durch ein Hochschieben der Ärmel die Ansicht eines farbenfrohen Tattoos oder maskulines Accessoires frei, ist der hausbackene Eindruck restlos eliminiert. Vielmehr wird sie zum Sympathiespender eines ansonsten Härte ausstrahlenden Outfits. Sie gibt es in oliv und schwarz meliert. Beide neutrale Farben mit einer hohen Anpassungsfähigkeit zu anderen Teilen. Meliert neutralisiert – wieder ein Aspekt, der die breit gefächerten Kombinationsmöglichkeiten noch etwas erhöht.

Dazu ist sie ein angenehmer Wärmespender, ist zutiefst integrativ mit allen typischen Outfits dieser Zeit. Vorne offen getragen präsentiert sie die darunter getragenen Oberteile nach außen hin, so dass auch ein aktuelles Print-Shirt nichts an Aussagekraft verliert, Hemdkrägen zur Wirkung kommen oder, wie hier, ein schlichter Rollkragen passabel zur Schau getragen und noch unterstrichen wird. Bloße Shirts ohne jeglichen Hingucker wären schon fast zu wenig im Vergleich dazu, was mit ihr alles möglich ist. Kurz gesagt: Zu dieser Strickjacke fallen mir außerordentlich viele Kombinationsmöglichkeiten ein, die allesamt besonders eigenständig und individuell sind – und das, ohne dem Zeitgeist Untreue zu erweisen

Hälfte Baumwolle, andere Hälfte Polyacryl. Eine gelungene Wahl für den Materialmix. Mehr als 30° Celsius im Schonwaschgang ist aber nicht drinnen. Man muss immerhin schon froh sein, wenn solche Stücke nicht überhaupt in die chemische Reinigung müssen. Das verursacht immer Umstände. Und Kosten. Auch Handwäsche muss nicht sein. Klar ist: niemals in den Trockner legen.

Mit den Größen von XS bis XXL ist die Größenpalette reichlich ausgestaltet. Man klickt bei guten Anbietern einfach auf die jeweilige Größe und unter „Passform“ finden sich die genauen Maße dazu – sehr guter Service. Am Foto wird übrigens ein Mann mit der Größe von 1,90 cm gezeigt, der eine Jacke der Größe M trägt. Bei dieser Wahl wird die Länge der Strickjacke mit 98 cm angegeben. Die Länge der Ärmel liegt bei dem guten Stück bei 62 cm. Wer sich schon länger nicht mehr abgemessen hat, sollte diese Gelegenheit nutzen.

Gepostet von Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.