Im heutigen Style-Check steht keine Serienfigur im Mittelpunkt, welche unlösbare Fälle aufklärt, einen Nachtclub betreibt oder ganz besondere Mahlzeiten zubereitet, sondern ein Mensch wie du und ich. Zumindest fast, denn Fußball kann er sicher besser spielen und auch in Sachen Style spielt er ganz vorne mit, die Rede ist von: Jérôme Boateng.

Man kennt Jérôme Boateng als Spieler des FC Bayern München und der Deutschen Fußballnationalmannschaft. Aber auch Abseits des Platzes ist er kein Unbekannter. Dazu trägt zum einem seine Medien-Präsenz auf Facebook und Instagram bei, als auch Features in Nachrichten, Blogs und News-Portalen weltweit.

Copyright: Paul Ripke

Was hat der gute Herr nun aber mit Fashion am Hut? Ganz viel, denn wenn es nach der Facebook-Seite Fußballer, die den Swag aufdrehen geht, ist er ein Weltklasse-Swagger. Sprich, jemand den man für seine beneidenswerte, lässig-coole Ausstrahlung bewundern kann. Und egal ob Anzug oder lässige Streetwear, Jérôme Boateng weiß diese zu rocken und verdient sich damit wahrlich seine Erwähnung im Style-Check.

„Er ist Vorantreiber, Visionär und Vorreiter. Er ist DER Weltklasse-Swagger.“

Jérôme Boateng im Style-Check von Kopf bis Fuß

Generell lässt sich der Look von Boateng als ein Mix aus Smart Casual und Sportiv Casual bezeichnen. Ein wenig lässig, modern, aber eben nicht so das es unangenehm auffällt – entspannt und stylisch.

Einzelne Kleidungsstücke und Accessoires wissen aufzufallen, fügen sich aber gekonnt in den gesamten Look ein. Für offizielle Anlässe greift er auch mal gerne zum Anzug oder Smoking, wobei im heutigen Style-Check eher der Sportive Casual Ansatz seines Looks im Mittelpunkt steht.

#DefendYourStyle – Jérôme Boateng trägt seine eigene Brillenkollektion

Auf dem Platz bekommt man Boateng nicht mit Brille zu Gesicht, ist dort auch nicht wirklich von Vorteil. Abseits des Rasens verzichtet er allerdings auf seine Kontaktlinsen und greift stattdessen auf auffällige, markante Brillen zurück. Seit Mai 2016 hat er nun auch seine eigene Brillenkollektion am Start, welche er gemeinsam mit Edel Optics designt hat. Klar, dass diese regelmäßig von ihm getragen wird.

Copyright: Edel Optics – Christian Kielmann

Für die #DefendYourStyle-Kollektion entwarf Jérôme Boateng sechs exklusive Unisex-Modelle in den angesagten Farben Gold, Schwarz, Grau, Gun und Havanna – darunter auch eine Fassung für Kinder. Inspiration fand Boateng hierbei in seiner eigenen Bigorafie, als aufmerksamer Betrachter fällt auf, dass die Brillenmodelle nach Städten, die eine große Bedeutung in seinem Leben haben benannt wurden: München, Berlin, Hamburg, Manchester, N.Y. und Rio de Janeiro.

„Neben Fußball ist Mode meine große Leidenschaft, und Brillen gehören definitiv dazu. Denn sie sind ein wichtiger Bestandteil des Outfits. Ich kann mit ihnen kleine Akzente setzen oder einen Kontrast zum jeweiligen Look kreieren.“ – Jérôme Boateng

Er versteht es Brillen und Sonnenbrillen also nicht nur wegen ihrer Funktion zu tragen, sondern integriert diese bewusst als Blickfang oder Kontrast zum eigenen Look in seine Outfits. Deutlich wird dies auf dem zuvor eingebundenen Foto, auf welchem er die JB Hamburg 1 trägt. Diese kommt im Retrostyle mit Schlüssellochsteg daher und fällt durch ihren schwarzen Vollrandrahmen in Verbindung mit runden, oben leicht abgeflachten Gläsern auf.

Im Sommer ist seine JB Manchester sicherlich eine gute Wahl, spielt diese auf sein Intermezzo bei dem englischen Premier-League-Club Manchester City. Bei diesem Model handelt es sich um einen Klassiker der Brillengeschichte: eine Pilotenbrille, welche er mit einem Acetatbalken neu interpretiert hat. Über weitere angesagte Brillen Trends für Herren im Jahr 2017 kannst du dich im vorher verlinkten Beitrag informieren.

Weit, locker, lässig geschnitten – aber mit Stil

Kommen wir vom Schwerpunkt Brillen in Richtung Kleidung. Hier lässt sich festhalten, dass Jérôme Boateng äußerst lässig, meist ein wenig sportlich angehaucht unterwegs ist. Dabei scheut er sich nicht davor bunte, kräftige Farben zu tragen, wobei je nach Anlass auch ab und an fast unifarbene Outfits an ihm zu sehen sind. Gerade bei Shirts und Pullover zeigen sich diese Kleidungsstücke meist mit einem weiten Kragen und lockeren Schnitt.

Copyright: Paul Ripke

Neben auffälligen Farben weiß er auch mit Hoodies im angesagtem Camouflage-Print aufzuwarten oder Statement Shirts in schlichtem Schwarz oder Weiß. Passt auch wieder wunderbar zu seinem sportlich, lässigen Style. Gerade in Hoodies sieht man in vermehrt auf den Fotos seines Instagram Accounts. Was man dort teilweise auch sehen kann, ist die Tatsache, dass er dazu neigt überlange Shirts zu tragen. Persönlich nicht mein Fall, aber darf jeder selbst entscheiden.

Hinsichtlich Hosen und Shorts greift Jérôme Boateng auf stylische Jeans, schlichte lässige Jogginghosen oder bequeme Shorts zurück. Hier sind die Schnitte und Passformen meist nicht ganz so weit wie bei seinen Oberteilen, in einzelnen Fällen sogar äußerst schmal im Slim-Fit Stil geschnitten.

Copyright: Paul Ripke

Accessoires setzen weitere Akzente in seinen Outfits

Jérôme Boateng versteht nicht nur mit seiner Brille Akzente in seinen Outfits zu setzen, sondern auch durch den durchdachten Einsatz von Accessoires. So sieht man ihn des Öfteren mit Baseball-Caps oder anderen Mützen. Seine Haare trägt er meist schlicht und weniger auffällig. In Sachen Männerfrisuren ist er also nicht gerade der Vorreiter. Wenn überhaupt trägt er diese meist sehr kurz geschnitten, mit dem ein oder anderen eingebrachten Akzentstreifen.

In Sachen Schmuck trumpft er gerne auf, wobei er es meiner Meinung nach nicht übertreibt und die Kombination von Armbanduhr, Lederarmbänder und Ohrsteckern meist sehr stimmig wirkt. Dies mag daran liegen, dass sich gerade Lederarmbänder und Ohrstecker in dezenten Farben in sein Outfit einfügen. Lediglich die Armbanduhren wissen je nach Modell, mal mehr, mal weniger aufzufallen. Mir sind hier vor allem Fotos mit robusten Hublot-Uhren im Gedächtnis geblieben.

Copyright: Paul Ripke

Sneakers ohne Ende – eine Leidenschaft von Jérôme Boateng

Über 700 Snekaers nennt Jérôme Boateng mittlerweile sein Eigen. Zumindest, wenn man sich nach diesem Interview von Boateng mit Welt.de richtet. In diesem hatte er damals zum Besten gegeben, dass er 650 Sneakers in seinem Besitz hat, wobei die Sammlung jedes Jahr um 40 Stück anwächst.

Boateng beschränkt sich in seiner Sammlung auf keine bestimmte Marke oder Modelle. Wobei ganz klar ist, dass sein Ausrüster Nike den Schuhschrank dominiert. Verhilft dieser ihm doch auch bei seiner Sammelleidenschaft an eher stark limitierte Exemplare zu gelangen. Solche Kontakte müsste man haben…

Copyright: Paul Ripke

Für Anzug- oder Halbschuhe hat er sich nie interessiert. Wobei man auch hier sagen muss, dass seine Wahl immer ganz gut ausgefallen ist. Aber sind wir Mal ehrlich, als Weltklasse-Swagger könnte er auch Yeezys auf dem roten Teppich tragen, oder?

Jérôme Boateng im Style-Check – ein Fazit

Jérôme Boateng ist ein Typ wie du und ich, abseits des Fußballplatzes. Lässige, lockere Kleidungsstücke, welche durch das ein oder andere Accessoires passend ergänzt werden. Dazu noch die passenden Sneaker und gut ist. Wobei er hier natürlich mehr Auswahl hat, als wir Normalsterbliche – sei ihm gegönnt. Ansonsten scheint er stets darauf bedacht, dass sein Outfit stimmig zusammen passt.

Farblich gesehen gewährleistet er dies schon alleine dadurch, dass er nie mehr als drei Farben miteinander kombiniert. Ansonsten macht es ihn durchaus sympathisch, dass er nicht nur in Hemd und Stoffhose zu sehen ist. Sondern auch durch seinen Stil als Mensch greifbar und bodenständig bleibt. Könnte mir auch gut vorstellen, dass ihm das ein oder andere Kleidungsstück meiner Style Tipps gefällt. Oder was meinst du?

Copyright Titelfoto: Edel Optics – Christian Kielmann

Gepostet von Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein „Gefällt mir“ geben würdest.

2 Kommentare

  1. Klasse Artikel! Interessant wäre sicher noch welche Marken er zu seinen Lieblingsmarken zählt.

    Antworten

  2. […] Jérôme Boateng hat sich im Style-Check ganz gut geschlagen. Bereits in diesem war seine erste Brillenkollektion mit Edel Optics ein Thema. Anfang August hat der Fußballer nun seine zweite Kollektion an den Start gebracht, die sich sicherlich auch nicht zu verstecken braucht. In der zweiten Kollektion werden die Facetten der vielschichtigen Persönlichkeit Boatengs thematisiert. Was unter anderem an den Modellnamen JBsupporter, JBidol und JBagyenim abzuleiten ist. […]

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.