Lucifer Morningstar Tom Ellis (2)

Style-Check: Lucifer Morningstar

Heute heißt das Motto des Beitrags Style-Check – eine Beitragsserie, welche mir schon länger im Kopf herumgeistert, sich bisher aber noch nicht so richtig durchsetzen konnte. Nun ist es aber so weit und der erste Beitrag der Serie, welche in losen Abständen ergänzt wird, erscheint.

Bei den Style-Checks widme ich mich einer fiktiven oder realen Person, deren Style mich anspricht und den ich gerne mit dir und den anderen Lesern teilen möchte. Die Beiträge werden vom Textumfang eher geringer, dafür gibt es mehr Fotos und Empfehlungen für ähnliche Produkte, falls dich der jeweilige Style ebenfalls anspricht. Ansonsten freue ich mich, wie immer über deine Meinung zum Beitrag, also gerne die Kommentare nutzen.

Lucifer Morningstar Tom Ellis (3)

Lucifer Morningstar der teuflische Detektiv

Im Mittelpunkt des heutigen Style-Checks steht Luficer Morningstar (Tom Ellis), die Hauptfigur der Mitte Juli gestarteten Amazon Prime Serie Lucifer. Die erste Staffel wurde in den USA bereits im Januar 2016 ausgestrahlt, bei uns ein knappes, halbes Jahr später. Aber das Warten hat sich gelohnt, wie ich finde. In meiner Watchlist herrschte gähnende Leere und daher war ich dankbar für eine neue Serie. Enttäuscht hat Lucifer nicht und ich bin bereits gespannt auf die zweite Staffel. Vor allem den Style von Tom Ellis als Lucifer Morningstar fand ich äußerst interessant.

Bevor ich jedoch darauf eingehe, gibt’s die Story der ersten Staffel im Schnelldurchlauf. Lucifer, seines Zeichens Vorsteher der Hölle ist gelangweilt von seiner Arbeit und tritt den Ruhestand an, um in Los Angeles mit Hilfe seiner dämonischen Barkeeperin Mazikeen einen Nachtclub namens „Lux“ zu betreiben. Aber wie soll es auch anders sein, das Verlangen, Schuldige zu bestrafen, hat er jedoch nicht verloren.

Lucifer Morningstar Tom Ellis (4)

Gemeinsam mit Detective Chloe Decker und seinen übernatürlichen Fähigkeiten bestraft er nun auf Erden schuldige Verbrecher. Wobei dies meist nicht im Sinne des Gesetzes vonstattengeht. Darüber nicht sonderlich erfreut ist der Engel Amenadiel, Lucifers Bruder, welcher durch die Abwesenheit Lucifers in die Verlegenheit kommt, dessen Job aufgehalst zu bekommen. Was er verständlicherweise nicht möchte! Dies soweit zur Einstimmung, ansonsten kann ich nur empfehlen selbst Mal einen Blick in die Serie zu wagen.

Elegant, charmant und stilvoll – Lucifer Morningstar

Als Besitzer eines edlen, stilvollen Nachtclubs mit dem Namen „Lux“ kann man bereits vermuten, dass Lucifer dort nicht in T-Shirt, Jeans und Chucks auftaucht. Dies wäre einfach ein No-Go und gilt daher tunlichst zu vermeiden. Schließlich positioniert man seinen Club nicht unter den „Oberen Zehntausend“, um dann dadurch aufzufallen, dass man überhaupt nicht zu seinem Klientel passt.

Lucifer Morningstar Tom Ellis (1)

Daher ist es nicht verwunderlich, dass man Lucifer stets adrett und elegant gekleidet sieht. Dies äußert sich dadurch, dass er zumindest ein schlichtes, einfaches Hemd in Verbindung mit einer dunklen Anzugshose sowie einem Paar unauffälligen Schnürer trägt. Die Hemden sind in der Regel einfarbig und werden entweder in weiß, grau, navy oder schwarz von ihm getragen.

„As you can see, the Devil does indeed wear Prada.“

Beim Anzug und der Anzugshose greift er meist auf schwarze Anzüge mit klaren Schnitten und minimalistischen Details zurück. Ab und an trägt er auch blaue Anzüge, wobei diese auch eher dunkel ausfallen. Was er deutlich zeigt ist, dass das No-Go, aus der Kombination von schwarzen mit blauen Kleidungsstücken nicht mehr greift. So kombiniert Lucifer geschickt schwarze Anzüge mit dunkelblauen Hemden oder trägt zum tiefschwarzen Jacket ein Einstecktuch mit blauen Elementen. Es geht alles, man muss sich nur trauen.

Bei den Schuhen geht Tom Ellis, als Lucifer Morningstar, allerdings auf Nummer sicher und greift meist zu schlichten, mattschwarzen Oxford-Schuhen oder Derbys. Diese ordnen sich dem gesamten Look eher unter, als in bewusst zu unterstreichen. Wirkt aus meiner Sicht auch stimmig. Zu erwähnen ist jedoch, dass diese stets sauber und ordentlich in Erscheinung treten. Die Vorzüge einer TV-Serie, denke ich Mal.

Lucifer Morningstar Tom Ellis (5)

Wenn es der Anlass, oder der aktuelle Fall erfordert legt Lucifer noch eine Schippe drauf. Sprich, Jackett und Anzugshose müssen Smoking, Fliege und Manschettenknöpfen weichen. Auch hier verfolgt er seinen klassisch, eleganten Stil und trumpft durch kleine Details auf. So kommen die Accessoires wie Siegelring und Manschettenknöpfe – auf dem zuvor eingebundenen Foto gut zu sehen – eher schlicht daher, wissen allerdings dennoch zu gefallen.

Eher selten sieht man den Fürsten der Finsternis ohne Jackett durch die Weltgeschichte wandern. Falls doch trägt er meist nur ein Hemd oder in den selteneren Fällen eine, farblich zur Anzugshose passende, Weste. Gefällt mir persönlich äußerst gut, da auf diese Art ein eher eleganter, klassischer Look einen gewissen, modernen Touch erfährt. Der Look wirkt dadurch eher Casual und nicht zu steif.

Lucifer Morningstar Tom Ellis (6)

Kleidungsstücke im Stil von Lucifer Morningstar

Wenn dich der Style von Tom Ellis als Lucifer ebenso anspricht wie mich, dann habe ich jetzt noch genau das richtige für dich. Nach ein wenig Suchen und Stöbern habe ich einige Kleidungsstücke, Schuhe und Accessoires gefunden, welche gut zum Look des ehemaligen Höllenvorstehers passen. Zunächst gibt es eine Auswahl aus meinen Style Tipps:

Lucifer Morningstar Tom Ellis (7)

Weitere interessante Kleidungsstücke, welche einen ähnlichen Style wie die von Lucifer Morningstar besitzen, habe ich dir nachfolgend zusammengestellt. Also ruhig auch Mal anschauen. Ich bin mir sicher, dass auch etwas dabei ist, dass dir gefällt.

About Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

2 Kommentare

  1. Coole neue Idee, diese Beitragsreihe und vielen Dank für deine Mühe! Bitte unbedingt beibehalten (wie natürlich den ganzen Blog – lese regelmäßig und mit großer Begeisterung alle Beiträge). Habe die Serie auch in sehr kurzer Zeit komplett durchgeschaut und warte – wie du – auf Staffel Nr. 2 🙂

    Als Tipp für einen weiteren Beitrag dieser Reihe: Der Protagonist Simon Baker aka Patrick Jane in der Serie „The Mentalist“. Sein Style gefällt mir ebenfalls sehr gut und dürfte viele inspirieren.

    Weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.