Quiff_Haartolle

The Quiff

The Quiff oder wie es auf Deutsch so schön heißt, die Haartolle ist wohl eine der Kultfrisuren, welche sich im Laufe der Jahre immer mal wieder durchsetzt. Der Vertreter des Quiff schlechthin ist natürlich immer noch Elvis, welcher diese Frisur geprägt hat. Aber gerade in 2015 ist die Frisur wieder im Kommen und wird von bekannten Persönlichkeiten wie Chris Colfer, Nolan Gerard Funk und Bruno Mars getragen.

Dennoch sieht man die Haartolle nicht zu oft auf den Köpfen von Männern, dies mag sicherlich daran liegen, dass die Frisur sehr markant ist, damit die Blicke auf sich zieht und man dadurch ein wenig genauer betrachtet wird. Wer das nicht so mag, beziehungsweise nicht das notwendige Selbstbewusstsein hat dem standzuhalten, der wird sich eine solche Frisur nicht zulegen. Zudem verlangt die Frisur natürlich eine gewisse Haarlänge, dass sie auch ohne Probleme gestylt werden kann.

Das großartige am Quiff ist aber definitiv, dass dieser zu einer breiten Palette von Kopfformen sowie persönlichen Styles passt und unabhängig vom Alter tragbar ist. Dies ist unter anderem durch verschiedene Styles des Quiff möglich, drei dieser Varianten stelle ich dir im heutigen Beitrag näher vor. Über einen Kommentar, welche Variante des Quiff du tragen würdest, freue ich mich sehr! Andere interessante Frisuren für Männer findest du auf der zuvor verlinkten Übersichtsseite hier auf Maenner-Style.de.

Der klassische Quiff

Quiff_Klassiker

Im Gegensatz zur zeitgenössischen Interpretation des Quiffs kommt der klassische mit ein wenig mehr Länge daher. So setzt die klassische Frisur der Haartolle auf entsprechende Länge an der Rückseite sowie den Seiten. Gleichzeitig soll allerdings ein sauberer, scharfer Haaransatz weiterhin vorhanden bleiben.

Mit der Länge an der Rückseite und den Seiten kann man beliebig variieren, allerdings musst du darauf achten, dass diese stets kürzer als die Haare auf der Oberseite sind, um ein gewisses Zusammenspiel zu erhalten. Beim Quiff solltest du stets daran denken, je länger das Haar ist, desto mehr Zeit benötigst du für das Styling der Frisur. Aber eben diese langen Haare benötigt dein Friseur, um den klassischen Quiff erschaffen zu können.

Dabei ist es wichtig, dass das Haar auf dem Kopf lang genug ist, um einen fließenden Übergang zur Rückseite und den Seiten zu ermöglichen. In Abhängigkeit von der eigenen Haardichte und Länge kann der klassische Stil unterschiedliche ausfallen. Hier gilt probieren, beziehungsweise sich von seinem Friseur entsprechend beraten zu lassen.

Der längere Quiff

langer_Quiff

Der längere Quiff setzt auf die gleiche Basis wie der Klassische, jedoch ist eben alles ein wenig länger. So bietet sich diese Variante vor allem für Männer an, welche ihre Haare eh schon länger tragen und sich nicht davon trennen möchten. So wird der Schnitt beibehalten und auch das Verhältnis von Oberseite zu Rückseite und den Seiten bleibt gleich, jedoch ist eben alles ein wenig länger.

Wirkt meiner persönlichen Meinung nach auch ganz gut, wobei ich gerade im Sommer eher auf die klassische Haartolle oder den nachfolgenden zeitgenössischen Schnitt setzen würde. Kommt nicht ganz so überladen daher und man schwitzt bestimmt nicht so stark. Aber auch hier gilt ausprobieren und dann entscheiden. Oder was meinst du?+

Der zeitgenössische Quiff

derzeit_angesagt_Quiff

Den zeitgenössischen Quiff kann man wohl als krasses Gegenteil zur klassischen, als auch längeren Variante sehen. So setzt diese Variante auf einen scharfen Schnitt mit schlanken Linien, welche direkt auf den Punkt kommt. Die Haare auf der Oberseite bleiben weiterhin lang, an der Rückseite und den Seiten sind diese um einiges kürzer, als bei den anderen Varianten.

Dadurch wirkt der zeitgenössische Schnitt ein wenig aggressiver, bei vielen Styles heutzutage sind die Haare an der Seite teilweise so kurz, dass man die Kopfhaut sieht. Es gilt, je größer der Kontrast, desto mehr wird die Frisur zum Blickfang.

Hier gilt es die Haare bei der eigentlichen Tolle wieder entsprechend lang zu halten, alles andere darf, beziehungsweise muss kürzer sein, um die Wirkung der zuvor eingebundenen Beispiele zu erzeugen. Mir persönlich zu gewagt, sollte ich unter den drei Frisuren wählen müssen, würde ich mich definitiv für die klassische Variante entscheiden und du?

– – – –
Via: fashionbeans.com

About Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.