Weihnachtsgeschenke für die Liebste – ein paar Ideen

Jedes Jahr aufs Neue stelle ich mir die Frage: „Was schenke ich meiner Liebsten zu Weihnachten?“ und eins ist auch ganz klar, ich werde nicht der Einzige sein, der sich mit dieser Frage auseinandersetzt. Dies wird einigen von euch sicherlich auch so gehen. Daher versuche ich in diesem Beitrag ein paar Ideen zu sammeln, was man seiner Liebsten den zu Weihnachten schenken kann.

Das Geheimnis was man(n) den schenken soll?

Dabei sollen die Ideen nur als Anregung dienen und ganz ehrlich, wenn ihr die Möglichkeit habt selbst kreativ zu werden nutzt die Chance. Ansonsten gibt es nachfolgend ein paar Fragen, welche ihr euch stellen könnt, um zumindest eine Eingrenzung vorzunehmen, was man den schenken kann.

  • Was interessiert sie?
  • Wofür begeistert sie sich?
  • Hat sie Hobbys, welchen sie gerne nach geht?
  • Was könnt ihr zusammen machen, was euch beiden Spaß macht?

Ansonsten gilt: „Zuhören, zuhören und nochmals zuhören“ – am besten das ganze Jahr über und selbst kleine Bemerkungen aufschnappen und diese dann umsetzen. So bekommt man manchmal unfreiwillig, oder besser gesagt als Zufall verkauft, denn ein oder anderen Tipp seiner Liebsten mitgeteilt. Habt ihr schon einmal darauf geachtet, dass wenn ihr beispielsweise im Buchladen ums Eck wart die Aussage gefallen ist: „Das ist aber ein interessantes Buch, irgendwann möchte ich es Mal lesen“ oder im bekannten schwedischen Einrichtungshaus eine Aussage kam wie: „Die Kommode würde sich aber ganz gut im Schlafzimmer machen“.

Mann tut dies gerne als x-beliebige Bemerkung ab, dahinter steckt aber meist pure Berechnung und ja ich habe mir dies von diversen Frauen bestätigen lassen. Beziehungsweise durfte dies durch Erfahrungen mit meiner Liebsten am eignen Leib lernen, was sich nun schlimmer anhört, als es eigentlich war. So oder so, zuhören bringt euch weiter, da ihr so viele Ideen schon auf dem Silbertablett serviert bekommt und nur noch zugreifen müsst.

Immer noch keine Idee – das kann man(n) schenken

Solltet ihr dennoch keine Ideen haben, was man den schenken könnte, dann findet ihr eventuell nachfolgend ein paar Inspirationen. Dabei habe ich mir Gedanken gemacht, was man den verschenken könnte, das nicht so alltäglich ist, einen Nutzen für die Beschenkte hat und zeigt das man sich Gedanken gemacht hat. Klar lassen sich diese Ideen nicht eins zu eins auf jede Frau übertragen, aber vielleicht reicht es euch schon als Inspiration, um euch auf den richtigen Weg zu bringen. Solltet ihr weitere hilfreiche Tipps haben, einfach in die Kommentare schreiben.

Kindle_Paperwhite
Was mir als erstes in den Sinn kam, als ich mir Gedanken über mögliche Weihnachtsgeschenke gemacht habe, war der Kindle Paperwhite von Amazon. Dieser ist geradezu ideal wenn eure Liebste eine Leseratte ist und ein Buch nach dem anderen verschlingt. Klar gibt’s hier auch den Standpunkt analog zu digitalem Lesen, aber auch ich musste erst selbst lernen, dass der Kindle soviel Vorteile mit sich bringt, dass man gerne Mal auf das klassische Buch verzichten kann. Wieso also nicht auch die Freundin, Verlobte, Frau davon überzeugen?

Entschieden habe ich mich für den Paperwhite von Amazon, da dieser meiner Meinung nach das beste Preis-/Leistungsverhältnis bietet. Auf die einzelnen technischen Details werde ich hier nun nicht eingehen, die präsentiert Amazon gekonnt auf der eigenen Webseite, bei Interesse also dort vorbeischauen. Vielmehr möchte ich kurz auf meine Erfahrung mit dem Kindle eingehen, selbst besitze ich noch eines der ersten Modelle und muss sagen, dass mich dieser wieder zu einem Vielleser gemacht hat.

Denn man hat ihn, aufgrund seiner geringen Größe/Gewicht, immer dabei, kann diesen schnell im Wartezimmer oder im Bahnhof auspacken und einfach weiterlesen wo man aufgehört hat. Auch im Urlaub ist das Gerät geradezu ideal, da man nicht mehr zig Bücher mit sich herumschleppen muss, sondern eben nur ein Gerät. Was noch besonders schön daran ist, wenn wir es im Hinblick als potentielles Weihnachtsgeschenk für die Liebste betrachten, ist die Tatsache, dass ihr ihr auch unterjährig das ein oder andere Buch, von dem sie so schwärmt digital zukommen lassen könnt. Selbst wenn, eine größere Entfernung zwischen euch liegen sollte.

Damenuhren_Weihnachtsgeschenk
Man(n) kennt es, Schmuck macht sich als Geschenk für Frauen immer gut. Zumindest wenn man einigermaßen den Geschmack der Beschenkten trifft oder andernfalls zumindest den Kassenzettel aufhebt, um im Zweifelsfall das Schmuckstück umtauschen zu können. Eine Vielzahl von Frauen trägt im Alltag allerdings nicht übermäßig viel Schmuck, was aber ein Großteil definitiv trägt, ist eine Armbanduhr. Warum also nicht einfach Mal nach einer schicken Armbanduhr Ausschau halten?

Dabei könnt ihr es euch ganz einfach machen, schaut was die Liebste an Schmuck und Uhren schon daheim liegen hat, erkennt ihr eine Gemeinsamkeit beziehungsweise wiederkehrendes Muster? Sprich viele goldene oder silberne Schmuckstücke, eher pompös oder doch minimalistisch? Die Antwort auf diese Fragen gibt euch eine gute Richtung vor, welchen Stil die zu verschenkende Armbanduhr haben soll. Neben dem nützlichen Effekt der Zeitanzeige schenkt ihr eurer Liebsten zugleich ein Styling-Element, welches sie in ihre täglichen Outfits einbringen kann.

Dabei muss es auch nicht das große Geld sein, was ihr für die Uhr ausgebt. Selbst schaue ich mich immer bei Amazon um, da diese eine Vielzahl an möglichen Filtern anbieten und so kann ich auf Grund meiner Erkenntnisse aus dem Streifzug durch das Schmuckkästchen meiner Liebsten, die Auswahl eingrenzen und eine passende Uhr auswählen. Auch der spätere Umtausch, sollte die Uhr nicht gefallen, ist hier kein Problem. Neben Armbanduhren könnt ihr natürlich auch Schmuck verschenken, wenn dieser häufiger von eurer besseren Hälfte getragen wird, die Vorgehensweise ist die gleiche.

Main Plaza_Frankfurt_001
In meinem Beitrag „Abschalten im Lindner Hotel & Residence Main Plaza“ hatte ich über den gemeinsamen Kurztrip von mir und meiner Freundin geschrieben, dabei ist mir die Idee gekommen, dass man dies durchaus auch als Weihnachtsgeschenk verschenken kann. So hat man die Möglichkeit etwas Gemeinsames zu erleben, ein wenig aus den eigenen vier Wänden herauszukommen und etwas anderes zu sehen.

Dabei muss es nicht unbedingt das Lindner Hotel & Residence Main Plaza in Frankfurt sein, dieses ist mir nur in den Sinn gekommen, da dort ebenfalls ein 450 m² großer Wellnessbereich mit Schwimmbad, Fitnessraum und verschiedenen Saunen vorhanden ist, welcher nochmals zum Entspannen einlädt. Aber auch ein Kurztrip in die Wellnessoase in der Nähe bietet sich als gemeinsame Fluchtchance vor dem Alltag an. Solltet ihr selbst nicht allzu viel Lust auf Wellness und Entspannung haben, dann schenkt eurer Liebsten doch einen Wellnesstag mit ihrer besten Freundin. Damit schlagt ihr gleich zwei Fliegen mit einer Klappe, eure bessere Hälfte ist glücklich und ihr habt einen Tag sturmfrei.

gemeinsam Kochen_Weihnachtsgeschenk
Nun kommt etwas für den kleinen Geldbeutel, was dennoch ganz gut ankommen kann. So hatte ich zu Beginn schon angesprochen, dass man nach etwas Ausschau halten soll, was für euch beide interessant ist und euch dabei noch Zeit miteinander verbringen lässt. Was liegt da näher als zusammen etwas kochen und dies dann gemeinsam zu Essen?

So könnt ihr dies schon ganz gut vorbereiten, in dem ihr einen Korb packt, in welchem sich die benötigten Zutaten für euer ausgesuchtes Essen befinden, das Rezept selbst, ein paar Kerzen – für die richtige Stimmung und eine Flasche guten Wein, welchen man schon beim Kochen selbst antrinken kann. Persönlich kann ich sagen, dass dies ganz gut ankommt, da man etwas gemeinsam schafft, sich miteinander beschäftigt und gemeinsam das Ergebnis der Zusammenarbeit genießen kann. Was haltet ihr davon?

Brief_Weihnachtsgeschenk
Noch eine Spur persönlicher, als das gemeinsame Kochen mit der Liebsten, geht es meiner Meinung nach nur mit einem handgeschriebenen Brief. Dieser drückt, ohne das man sich extra dazu äußert, sehr viel aus, denn ein handgeschriebener Brief zeigt, dass man sich sowohl Zeit zum Schreiben als auch zum Nachdenken über den Inhalt genommen hat.

Da die Inhalte aber natürlich von jedem selbst abhängig sind, kann ich hier auch keine richtige Empfehlung geben was ihr schreiben könnt. Denkt doch einfach Mal über das vergangene Jahr nach, was habt ihr gemeinsam erlebt, was war schön, was wolltet ihr eurer Liebsten schon immer einmal sagen? Nutzt all diese positiven Gedanken und bringt sie zu Papier. Und ich gehe jede Wette ein, dass sie sich darüber freut!

Das war es nun auch mit meinem Beitrag zum Thema: „Weihnachtsgeschenke für die Liebste – ein paar Ideen“, ich hoffe ich konnte euch ein paar Ideen oder zumindest Inspirationen mit auf den Weg geben. Wenn ihr noch hilfreiche Tipps oder Geschenkideen habt, dann ab in die Kommentare damit, ich und die anderen Leser des Blogs freuen uns darüber.

– – – –
Titelbild Copyright: Merry Christmas von Sharon Drummond (Flickr) | Hand Writing von Dave King (Flickr)

About Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.