Im Rahmen meiner Beitragsserie Leben mit Stil bin ich auf aktuelle Trends und Styles in den einzelnen Räumen einer Wohnung eingegangen. Zudem habe ich verschiedene Must-Haves für diese vorgestellt. Dazu zählen sowohl Möbelstücke als auch Accessoires, welche den Alltag um einiges einfacher machen. Im heutigen Beitrag möchte ich auf wesentliche Dinge eingehen, welche man(n) im eigenen Zuhause haben sollte…, wenn man gerade seine erste Wohnung bezogen hat.

Zunächst kann du jedoch nochmal einen Blick auf die einzelnen Leben mit Stil Beiträge werfen:

Bezieht man seine erste eigene Wohnung sind die Gefühle gemischt. Zumindest war das bei mir so. Eine Mischung aus Freude über das erste, eigene Reich, ein wenig Angst davor nun für den eigenen Alltag komplett verantwortlich zu sein, aber auch eine gewisse Neugier davor, wie man sich den so durchschlägt. Schließlich ist es erst der Anfang eines neuen Lebensabschnittes, welcher die ein, oder andere Überraschung mit sich bringt.

Eine neue Wohnung bedeutet meist auch mehr Platz und dieser möchte gefüllt werden. Da kann man teilweise schon ein wenig überfordert werden. Daher habe ich dir nachfolgend die wesentliche Dinge aufgeführt, welche du dir zunächst anschaffen solltest. Der Rest folgt dann Stück für Stück. Und ganz ehrlich, eine leicht minimalistische eingerichtete Wohnung hat auch was.

Ein vernünftiges Bett, für einen guten Schlaf

Bett Matratze erste eigene Wohnung (2)
Sollte in der Tat eine deiner ersten Anschaffungen sein. Denn Schlafen musst du zwangsläufig, warum also nicht auf einem vernünftigen Bett. Klar kostet dieses erst einmal Geld. Aber du musst es so sehen, du kaufst das Bett nicht nur für eine Saison oder ein Jahr, wie man es bei manchen Kleidungsstücken macht. Im Gegenteil, ein Bett begleitet dich meist eine lange Zeit.

Mein Bett, welches ich mir für meine erste eigene Wohnung angeschafft habe, hat mittlerweile gut zwölf Jahre auf dem Buckel. Schaut immer noch 1A aus und wird sicherlich noch ein paar Jahre mehr aushalten. Etwas was ich mittlerweile schon zweimal ausgetauscht habe sind die Matratzen. Sollte man eigentlich jährlich machen, aber sind wir Mal ehrlich, Geld wächst noch immer nicht auf Bäumen…
Bett Matratze erste eigene Wohnung (1)
Auch hier gilt, lieber einmal vernünftig kaufen, als zig Exemplare, welche nur Rückenschmerzen verursachen. Aktuell bin ich mit unseren Dream Zebra Matratzen sehr zufrieden, aber auch die emma Matratze macht einen vernünftigen Eindruck.

Teller, Töpfe, Messer und Co. für die eigene Küche

Küche Töpfe Pfannen Besteck erste Wohnung (1)
Klar isst man lieber im Restaurant und lässt für sich kochen, aber auch hier spielt das eigene Budget eine Rolle. Selbst wenn man nicht der begabteste Koch ist, sollte man vernünftiges Werkzeug zur Hand haben. Ein paar Töpfe, Pfannen sowie Teller, Besteck und Gläser für mindestens sechs Personen sollten schon zur Grundausstattung in der eigenen Küche gehören.

Es muss nicht gleich feinstes Porzellan oder edles Tafelsilber sein, lieber etwas Solides, Vernünftiges für den Anfang. Dann kann der Rest der Küchenausstattung mit den steigenden Ansprüchen mitwachsen. Hinsichtlich der Gläser sollte man zudem darauf achten ein paar Weingläser sein eigen zu nennen. Bier schmeckt auch aus der Flasche gut, bei Wein macht das nicht gerade den besten Eindruck.
Küche Töpfe Pfannen Besteck erste Wohnung (2)
Gadgets wie Mixer, Zauberstab und Co. kann man zu Beginn getrost außeracht lassen. Lediglich beim Kauf der Messer würde ich, zumindest für das tägliche Arbeitsmesser, ein wenig mehr Geld ausgeben und auf eine entsprechende Qualität achten.

Werkzeug für die kleinen und großen Herausforderungen im Alltag

Werkzeug Hammer Schraubenzieher erste Wohnung (2)
Schlägst du die Nägel für Fotos mit Freunden noch mit deinem Duden in die Wand oder setzt du dabei auf deine guten Lederschuhe? Dann wird es definitiv Zeit, dass du dir eine vernünftige Erstausstattung an Werkzeug zulegst. Auch hier gilt, klein Anfangen und mit der Zeit sowie den Ansprüchen wachsen.

Ein kleines Schraubenzieher-Sortiment, ein elektrischer Akkuschrauber mit entsprechenden Aufsätzen, ein Hammer sowie Zange sollten schon zur Grundausrüstung gehören. Dadurch kannst du zumindest Mal dein eigenes Bett oder einen neuen Schrank aufbauen und auch das Aufhängen des ein, oder anderen Kunstwerks bereitet keine Probleme. Zudem schaut es um einiges professioneller aus, wenn du Nägeln mit dem Hammer und nicht mit dem Duden zu Leibe rückst.
Werkzeug Hammer Schraubenzieher erste Wohnung (1)
Mit der Zeit kannst du dir noch eine kleine Wasserwaage, Nägel- und Schraubensets sowie eine Bohrmaschine zulegen. Dann sollte auch größere Projekte keine Herausforderung mehr darstellen. Generelle gilt bei Werkzeug, ebenso wie bei allen anderen Dingen, welche man für längere Zeit nutzen möchte, lieber ein wenig mehr Geld auszugeben, dafür aber von einer höheren Qualität zu profitieren.

Kunst – ohne schauen die Wände so leer aus

Kunst eigene Wohnung (2)
Keine Sorge, Kunst bedeutet nicht, dass du dir einen alten Ölschinken an die Wand hängen oder eine Steinskulptur aufstellen musst. Es geht auch ein wenig subtiler und stillvoller. Das Schöne an der Sache mit der Kunst ist, dass du deinen eigenen Geschmack noch finden und entwickeln kannst. Was dir heute gefällt muss es morgen nicht mehr. Und falls doch, auch gut!

Kunst macht sich nicht nur wunderbar als Accessoire im Raum oder als Farbklecks an der Wand. Auch beim Gespräch mit deinen Gästen kann dies ein Thema sein und so zum ersten Eisbrecher werden. Vorausgesetzt man kennt sich noch nicht so lange und die Themen gehen einem eh nie aus.

„No great artist ever sees things as they really are. If he did, he would cease to be an artist.“ – Oscar Wilde

Es müssen aber auch keine großen Leinwände mit Gemälden oder Prints sein, welche dich und deine Gäste in den Bann ziehen. Gerade kleine, aber feine Einzelstücke, wie man sie auf dem Flohmarkt findet, werten die eigene Wohnung immens auf und tragen zu deren ganz besonderen Charme bei. Also suche raus was dir gefällt und dekoriere deine Wohnung damit.

Alles ins richtige Licht gerückt!?

Licht Beleuchtung eigene Wohnung
Gibt es in deiner Wohnung nur die zwei Optionen taghell oder Nachtschwarz? Dann wird es definitiv Zeit daran etwas zu ändern. Denn die richtige Beleuchtung spielt im Alltag eine wichtige Rolle. Du musst dich nicht für eins von beiden Extremen entscheiden, es gibt noch viele Ansätze dazwischen.

Gerade wenn ich abends am Rechner bin und ein paar Zeilen für Maenner-Style.de schreibe, möchte ich es nicht taghell, aber auch nicht stockdunkel haben. Eine kleine Schreibtischlampe reicht aus um meinen derzeitigen Arbeitsbereich zu beleuchten. Mehr muss es gar nicht sein. Auch im Wohnzimmer ist selten die komplette Beleuchtung an. Hier haben wir verschiedene Lampen stehen, welche je nach Bedarf ein- oder ausgeschaltet werden und so Lichtakzente setzen.

„Being stylish is about enjoying your life and expressing yourself and your inner light.“ – Tori Amos

Es gilt: Nicht die Menge an Licht ist ausschlaggebend, sondern der gezielte Einsatz des Lichts. So müssen die Strahler auch nicht immer direkt auf den jeweils zu beleuchtenden Spot ausgerichtet sein. Als Schlagwort möchte ich hier nur Mal indirekte Beleuchtung in den Raum werfen.

Copyright Fotos: wcm1111 | Neromonga – CAPS CAPS CAPS | danor shtruzman | Oyvind Solstad/Lasse Lerdahl – Lachmannsvei 39C – living room/stue

Gepostet von Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein „Gefällt mir“ geben würdest.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.