Auch 2018 geht die Style-Check Serie hier auf Maenner-Style.de weiter. Wieso auch nicht, gibt es doch noch eine Menge Männer, deren Style uns im Alltag inspirieren und unser eigenes Erscheinungsbild beeinflussen kann. Vom Schauspieler, über Musiker bis hin zum bekannten Sportler war beim Style-Check schon alles mit dabei. So soll es auch weitergehen. Die aktuelle Ausgabe widmet sich dem Prinz von Bel-Air: Will Smith.

Für mich einer der sympathischsten Schauspieler unserer Zeit und stylischsten noch mit dazu ist zweifellos Will Smith. Bereits in meiner frühen Jugend kam ich mit Will Smith in Kontakt, weniger durch das Interesse für seinen Style oder Kleidung, als vielmehr durch die Serie „Der Prinz von Bel-Air“. Zum damaligen Zeitpunkt absolut angesagt und auch noch heute gerne gesehen, wenn Mal wieder eine Wiederholung ausgestrahlt wird. Was mir zum damaligen Zeitpunkt, wir sprechen von 1990 bis 1996, nicht bekannt war, die Story rund um den naiven, vorlauten Will aus Philadelphia beruht auf seiner eigenen Geschichte.

Beinah-Pleite führte dazu, dass Will Smith seinen Weg fand…

Wer sich ein wenig näher mit dem Schauspieler beschäftigt, der erfährt, dass Der Prinz von Bel-Air stark von seinem eigenen Werdegang inspiriert ist. Smith gab am Anfang seiner Karriere viel Geld aus und zahlte zu wenig Einkommensteuer. Die US-Steuerbehörde verhängte schließlich eine Steuernachzahlung von 2,8 Millionen US-Dollar gegen Smith, sodass er dadurch einen Großteil seines Besitzes verlor und sein Einkommen gepfändet wurde. 1990 war Smith daher fast bankrott, als Benny Medina, ein Manager von Warner Brothers, auf ihn aufmerksam wurde. Für ihn enthielt Will Smith Geschichte und damaliger Werdegang etwas Witziges und Fernsehreifes, seiner Meinung nach eine wunderbare Basis für eine neue TV-Serie. Der Erfolg gibt ihm recht.

Embed from Getty Images

Prägend war neben der TV-Serie auch seine Filme Bad Boys – Harte Jungs sowie Independence Day und Men in Black. Für mich noch heute drei absolute Must-See Movies, die zumindest einmal auf Netflix, Amazon und Co. gelaufen sein sollten. Nur so als Tipp, falls du auf der Suche nach gut zwei Stunden Unterhaltung bist, um die Zeit ein wenig totzuschlagen. Aber zunächst liest du noch den Style-Check von Will Smith zu Ende. Okay!?

Embed from Getty Images

Filme von und mit Will Smith könnte ich nun noch einige aufzählen, aber darum soll es nicht gehen. Wer mehr wissen möchte, der sollte sich seinen Wikipedia-Beitrag ansehen. Für mich sind diese Filme lediglich eine großartige Möglichkeit seine eigene Entwicklung sowohl als Mensch, als auch aus Style-Sicht zu betrachten. Denn mit steigender Bekanntheit wurde er keineswegs verschrobener, meldete divenhafte Ansprüche an oder vermittelte den Eindruck in einer anderen Welt zu Leben. Im Gegenteil, noch heute könnte man meinen, dass Will Smith der nette Junge aus der Nachbarschaft in Philadelphia ist. Nicht mehr ganz so naiv und vorlaut, dafür fest im Leben stehend, inspirierend und ein Vorbild für viele Menschen.

Der Style von Will Smith im Detail

Fünfzig Jahre ist Will Smith mittlerweile alt, schaut meiner Meinung nach durchaus jünger aus. Was sicherlich daran liegt, dass er sich in Fit hält und auf seinen Körper achtet. Sport macht, auf gute Ernährung achtet und das nicht nur wenn er sich auf einen Film vorbereitet, sondern auch dann, wenn er gerade Mal keinen Film dreht. Das nachfolgende Zitat fängt seine Einstellung zu den wichtigen Themen in seinem Leben wohl ganz passend ein. Für mich immer noch unglaublich motivierend.

„I’m not afraid to die on a treadmill. I will not be outworked. Period. You might have more talent than me. You might be smarter than me. And you may be sexier than me. But if we get on a treadmill together there’s two things that’ll happen. You are going to get off first or I’m going to die. It’s really that simple. I’m not going to be outworked.“

So wie sich Smiths Karriere in den vergangenen Jahrzehnten entwickelt hat, hat es auch sein Style. In der Zeit rund um den Prinz von Bel-Air sah man ihn zumeist mit weiten, bunten Klamotten. Baggy Jeans, T-Shirts mit Print, ausgefallene Kappen, usw… zählten zum Standard-Look des Künstlers. Lediglich auf seiner musikalischen Schiene ging es eine Spur stylischer zu. Farben spielten eher eine untergeordnete Rolle. Schwarz bestimmte seine Outfits und gab den Ton an. Nichtsdestotrotz zählte Smith schon damals als Style-Vorbild.

Embed from Getty Images

Heutzutage könnte man seinen Style als „sharp and simple“ bezeichnen. Elegant, modern, auf den Punkt ohne großartige Schnörkel und Akzente. Ein Style der funktioniert und zu überzeugen weiß, egal ob auf oder abseits des roten Teppichs. Deutlich erkennt man an seinen Looks, dass er auf das Zwiebelschalenprinzip setzt. Sei es ein wenig schicker die Kombination aus Hemd, Herrenweste und Sakko zur passenden Stoffhose oder die Kombi von Hemd, Pullover, Jacke und Jeans. Dabei stets deutlich zu erkennen, dass kein Farbton eines Kleidungsstücks den eines anderen überlagert. Es wird auf eine ausgewogene Harmonie geachtet.

Embed from Getty Images

Aber keine Sorge, er kann nicht nur modern und elegant. Auch lässig und leger funktioniert wunderbar. Dann sieht man Smith wahlweise mit einer Kombination aus melierter Stoffhose, dunkelblauen Rollkragenpullover und beiger Stoffjacke oder eben mit einem dunklen Pullover zur dunklen Jeans. Einziger Akzent, dass außergewöhnliche Flechtmuster des Pullovers. Funktioniert aber dennoch und nicht nur, wenn man Will Smith heißt. Versprochen. Der Pullover, von dem die Rede ist, ist übrigens ein Norwegerpullover und wenn ich ganz ehrlich bin, ein Must-Have für jeden Kleiderschrank.

Embed from Getty Images

Auch ein Mittelding aus beiden Styles ist denkbar. Statt Hemd und Weste wird eben nur ein schlichtes T-Shirt mit minimalistischem Muster unter dem Sakko getragen. Dazu eine Jeans mit umgekrempelten Hosenbein sowie einem Paar dunkler Schnürer. Funktioniert wunderbar. Statt Jeans kann man auch auf eine Anzugshose setzen, dann wird aber aus den Schnürer ein Paar Sneakers und schon hat man dieselbe Wirkung erzielt. Es kommt hier stets auf den eigenen Anspruch an und in welche Richtung man den eigenen Stil ausleben möchte.

Embed from Getty Images

Kleidungsstücke im Stil von Will Smith

Wenn dich der Style von Will Smith angesprochen hat, dann habe ich nachfolgend genau das richtige für dich. Nach ein wenig Suchen und Stöbern habe ich einige Kleidungsstücke, Schuhe und Accessoires gefunden, welche gut zum Look des Jungen aus Philadelphia passen.

Embed from Getty Images

Copyright Titelfoto: gettyimages.de

Gepostet von Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.