Wer kennt sie nicht, diese Bad-Beard-Days, an denen sich mit dem Bart einfach nichts anfangen lässt. Zu störrisch. Zu kurz. Zu dünn. Aber statt wie ein Teenager darauf zu warten, dass sich endlich etwas tut in Sachen Vollbart, gibt es erfolgversprechendere Lösungen.

Aber was taugen die Bartwuchsmittel wie Joe’s Finest und andere auf dem Markt im Vergleich zu Hausmitteln wie Kieselerde und Erd-Burzeldorn? Und kann es wirklich gelingen, einem kümmerlichem Bart zu mehr Fülle und Dichte zu verhelfen? Sebastian von Joe’s Finest hat sich ein paar Gedanken hierzu gemacht und lässt uns an diesen teilhaben.

Ein paar Fakten rund um den Bart

  • Ein Barthaar kann durchschnittlich 13,97cm im Jahr wachsen
  • Männern mit Bart wird ein höherer sozialer Status nachgesagt
  • Bärte sind ein natürlicher UV-Blocker
  • Der längste Herrenbart erreichte eine Länge von 5,33 Meter
  • Bärte wachsen tagsüber schneller als nachts

Welche Männer sollten Bartwuchsmittel nutzen?

Ein altes Sprichwort sagt: „Ein Mann ohne Bart ist wie ein Brot ohne Kruste.“ Tatsächlich ist der Bart für Männer ein sekundäres Geschlechtsmerkmal. Je dichter die Barthaare, desto besser. Für Bartträger gilt: Entweder ganz oder gar nicht. Ein paar Franseln im Gesicht bewirken eher das Gegenteil.

Bartwuchsmittel sind für Männer ideal, die beispielsweise an einem unregelmäßigen Bartwuchs und Bartlücken leiden. Wenn der Bart an der Oberlippe dicht und voll, am Kinn aber nur mäßig wächst, kann ein Bartwuchsmittel dieses Defizit ausgleichen. Auch wenn der Bart sehr dünn ist oder kaum an Länge gewinnt, können Bartkapseln und andere Bartwuchsmittel Abhilfe schaffen.

Bringen Hausmittel tatsächlich einen volleren Bart?

Im Netz kursieren fantastische Geschichten darüber, wie du in „nur 10 Tagen“ oder mit „diesem Hausmittelchen“ einen Bart wie Hagrid aus der Harry Potter Reihe bekommst. Aber was ist dran an den Überlieferungen?

1. Bartwuchs durch häufiges Rasieren
Häufiges Rasieren soll die Haarwurzel stärken und sie zu einem besseren Bartwuchs animieren. Klingt einfach, klappt aber nicht. Häufiges Rasieren führt lediglich zu einem kürzeren Bart. Nicht mehr und nicht weniger.

2. Dichter Bart mit Erd-Burzeldorn
Dann gibt es da noch die etwas esoterischen Empfehlungen von Erd-Burzeldorn, der den Hormonspiegel verändern und ihn zur Bildung von Testosteron bringen soll. Leider steigen auch hier lediglich die Ausgaben, nicht aber die Bartfülle.

3. Bartfülle dank Kieselerde
Kieselerde wird als natürliche Wunderwaffe für schönere Haut, Haare und Fingernägel gehandelt. Mit etwas Glück wirst du durch den Gebrauch auch eine positive Wirkung auf deine Gesichtshaut spüren. Allerdings gibt es bislang keine Studien darüber, dass Kieselerde tatsächlich den Bartwuchs fördern kann.

Welche Wirkstoffe für Bartwuchsmittel gibt es auf dem Markt?

Wer nach Bartwuchsmitteln für Männer im Internet sucht, bekommt von Online-Apotheken, Naturshops und diversen Herstellern eine Vielzahl an Bartkapseln, Cremes und Tinkturen angezeigt. Diese Mittelchen unterscheiden sich vor allem in der Wahl der einzelnen Wirkstoffe. Im Folgenden findest du eine Übersicht über die häufigsten Inhaltsstoffe in Bartwuchsmitteln:

• Redensyl

Dieser Wirkstoff wurde speziell für das Bartwachstum beim Mann entwickelt. Die Testberichte über den Erfolg dieses Mittels für den Bartwuchs und gegen Haarausfall im Gesicht sind sehr durchwachsen. Es gibt nur sehr wenig Erfahrungen in der Langzeitwirkung. Einige Anwender berichten von Nebenwirkungen wie Juckreiz auf der Haut. Hier bleibt nur: Selbst testen und dann ein Urteil fällen.

• Minoxidil

Dieser Wirkstoff ist schon länger auf dem Markt als Redensyl. Es hat sich bei Männern mit erblich bedingtem Haarausfall bewährt, wirkt aber nicht bei jedem. Anwender müssen sich außerdem auf den sogenannten „Shedding“-Effekt einstellen, bei dem zunächst nach Beginn der Anwendung die Haare ausfallen. Daher sollte die Anwendung von Minoxidil in ärztlicher Begleitung stattfinden.

• Biotin

Biotin ist ein Vitamin, das eine entscheidende Rolle für den Stoffwechsel der Fette, Eiweiße und Kohlenhydrate im Körper spielt. Es wirkt sogar bei bestimmten Prozessen im Zellkern mit und ist von zentraler Bedeutung für gesunde Haut, Haare und Nägel.

Ein Extra-Kick Biotin kann deinen Bartwuchs aus dem Dornröschenschlaf wecken. Anwender bescheinigen Biotin, dass es den Bart sehr dicht, weich und geschmeidig macht. Daneben haben viele auuch gesündere Fingernägel und kräftigeres Haar auf dem Kopf wahrgenommen.

Joe’s Finest Bartkapseln: Welche Wirkung haben sie auf den Bartwuchs?

Wie schon erwähnt kann Biotin nachweislich das Haar- und damit auch das Bartwachstum fördern. Daher enthalten die Bartkapseln von Hoe`s Finest als Hauptwirkstoff Biotin. Doch im Gegensatz zu reinen Biotin-Produkten ist in Joe’s Finest ein ganzer Wirkstoffkomplex enthalten, der gegen Haarausfall beim Mann und für ein gesundes und gleichmäßiges Haarwachstum sorgt.

Die Kapseln wirken von innen und stimulieren die Wachstumskraft deines Bartes. Während die Bartwuchsmittel zur äußeren Anwendung oft unerwünschte Nebenwirkungen wie Hautreizungen oder Trockenheit an den betroffenen Stellen haben, versorgen die Bartwuchskapseln von Joe‘s Finest deinen Bart mit stärkenden Substanzen.

Das für uns nachvollziehbare Argument von Joe’s Finest:

„Bartwuchs ist ein Prozess, der von innen aus der Haarwurzel heraus beginnt. Warum sollte man ihn dann also von außen stimulieren?“

Diese Effekte sind in den Joe’s Finest Erfahrungen nachzulesen:

• Schnelleres Bartwachstum
• Gesündere, stärkere Barthaare
• Schließen der Bartlücken
• Gesünder wirkender Bart

Der Wirkstoffkomplex enthält sehr hochwertige Zutaten, die auch gut für dein Wohlgefühl im Allgemeinen sind. Dazu gehören neben Biotin auch
• Rote Beete: zur Förderung der Bildung von Mitochondrien (Zellkraftwerke)
• Vitamine & Mineralstoffe: Wichtige Nährstoffe für gesunden und dichten Bartwuchs
• L-Cystein: Hauptschwefelquelle, die Haut und Haare gesund macht
• MSM: Natürlicher Schwefel für glänzendes Barthaar
• Traubenkernextrakt: kann die Nährstoff- und Sauerstoffversorgung der Haarfollikel fördern

Was für uns ein ausschlaggebendes Argument ist: Joe’s Finest enthält keine bedenklichen Inhaltsstoffe, die dir, deinem Körper oder deinem Bart schaden können. Joe’s Finest ist GMP qualifiziert. Wir konnten auch bei intensiver Recherche keine Berichte über schädliche Nebenwirkungen finden. Die Kapseln von Joe’s Finest enthalten Wirkstoffe, die sich im Einzelnen als wirksam gegen Haarausfall und zur Stimulierung der Haarfollikel beim Mann erwiesen haben.

Wie schnell wächst mein Bart, wenn ich Bartwuchsmittel nehme?

Das kommt natürlich immer auf das Mittel und auf deine physischen Voraussetzungen an. Bartwuchsmittel zur inneren Anwendung wie Redensyl, Minoxidil und Biotin setzen auf eine nachhaltige Wirkung und nicht auf einen schnellen, vorübergehenden Effekt. Verschiedene Studien belegen, dass sich die ersten sichtbaren Effekte auf deinen Bart nach etwa 6 bis 8 Wochen einstellen können. Du darfst also keine Wunder erwarten, aber mit etwas Geduld kannst du mit sichtbaren Effekten rechnen.

Helfen Bartwuchsmittel auch bei Bartlücken?

Die Bartwuchsmittel zur inneren und äußeren Anwendung wirken überall dort, wo sich noch aktive Haarfollikel befinden. Diese werden durch die Wirkstoffe stimuliert. Dort, wo sich keine aktiven Haarwurzeln mehr befinden, kann auch kein Bart mehr nachwachsen.

Helfen Bartwuchsmittel? Das Fazit

Wir halten fest: Bartwuchsmittel können eine durchaus beachtliche Wirkung erzielen, wenn du dich für das richtige Mittel entscheidest. Für den Einen ist Minoxidil die Wunderwaffe – wer bereit ist, das Mittel dauerhaft anzuwenden und sich auch von einem anfangs verstärkten Haarausfall nicht abschrecken lässt, kann einen vollen und dichten Bart bekommen.

Für andere sind Mittel wie Redensyl oder die schonende Alternative von Joe’s Finest die richtige Wahl, weil sie nachhaltig wirken und dem Körper ganzheitlich Gutes tun. Wie auch immer: Wenn du das richtige Bartwuchsmittel für dich findest, dann werden Bad-Beard-Days für dich bald der Vergangenheit angehören und du wirst in einer Reihe mit Ben Affleck, Jude Law und Justin Theroux genannt werden.

Copyright Titelfoto: shutterstock / Lizenzfreie Stockfotonummer: 449990041

Gepostet von Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.