Irgendwie hängt der heutige Look noch ein wenig den vergangenen Weihnachtsfeiertagen nach. Zumindest optisch erscheint dieser äußerst elegant und formell. Aber keine Sorge, wer sagt den, dass man nicht auch ins Büro oder in der Freizeit eine Spur eleganter unterwegs sein kann? Persönlich bin ich der Meinung, dass wir uns das immer nur selbst einreden, dass wir so nicht unterwegs sein sollten. Ganz ehrlich, kein Gedanken daran verschwenden und genau das Anziehen in dem man sich wohlfühlt.

Wenn das wie bei diesem Outfit die Kombination der nachfolgenden Stücke ist, ist das doch vollkommen in Ordnung. Eine wichtige Rolle spielt bei diesem Style die Herrenweste von Burton Menswear London. Meiner Meinung nach nicht nur ein Blickfang, da man Westen eben nicht allzu oft im Alltag sieht, sondern vor allem ein Kleidungsstück, welches einen Look aufs nächste Level heben kann. Natürlich sollte man gerade in den kühleren Monaten noch eine Jacke oder einen Mantel darüber tragen. Gehen wir einfach Mal davon aus, dass wir diesen an der Garderobe abgegeben haben.

Unter der Weste wird ein schlichtes, weißes Hemd getragen. Als Accessoire sowie Kontrast gleichermaßen kommt eine schmale, schwarze Krawatte zum Einsatz. Definitiv eine Kombination die funktioniert. Wer es eine Spur weniger elegant mag, der verzichtet einfach auf die Krawatte. Fliege sollte man in einem solchen Fall dann natürlich auch nicht tragen.

Weste und Hemd steht, getragen wird dies auf eine bequeme Chino. Idealerweise farblich orientiert an der Weste, da man so eine wunderbare Verbindung zwischen Oberbekleidung und Beinkleid erreicht. Dazu ein schicker Gürtel, gerne auch mit leicht kontrastierenden Akzenten und schon steht der Look of the Week #151. Also fast… Denn die Schuhe fehlen natürlich noch, hier habe ich mich für simple, schwarze Schnürer entschieden, die sich nahtlos in den angestrebten eleganten Look einfügen. Wer es eine Spur lockerer mag, greift zu Sneakers. Funktioniert ebenfalls.

Wie gewohnt siehst du nachfolgend den Look of the Week noch einmal in Gänze, gefolgt von den Links zu den einzelnen Kleidungsstücken. Bist du auf der Suche nach noch mehr Inspiration, dann kann ich dir auch helfen. Schau einfach Mal auf der Übersichtsseite der bisherigen Look of the Week Ausgaben vorbei. Ich bin mir sicher, dass du dort noch das ein oder andere interessante Outfit für dich findest.

Gepostet von Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

2 Kommentare

  1. Hey

    das ist aber mehr oder weniger das „Service-Outfit“ in der Gastronomie.

    Kenne das von einigen Cafes (ggf. auch Restaurants; besuche ich weniger). Cocktailbars (Barkeeper). Und von etwas besseren Partys (nicht unbedingt vom Thekenpersonal – aber von dem Personal was durch den Raum läuft und leere Gläser einsammelt). Hotels bin ich gerade unsicher … meine ich aber auch.

    Ich mag eigentlich Schwarz/Weiß – hatte auch mehr oder weniger diese Kombi oft im Kopf … dann laufe ich an ein Cafe vorbei und sage mir: nö 😉 … Stell mir das nervig vor wenn man ständig Angesprochen wird von Leuten die was bestellen wollen 😉

    Im Service ist es nicht unbedingt eine Chino – aber Hauptsache schwarze Hose (je nach Preisklasse: Jeans, Anzugshose, Chino, was gerade da ist …). Wäre es daher dann nicht besser die Hemdfarbe zu wechseln? Die ist im Service nämlich konsequent (im Gegensatz zum Hosentyp): Weiß. Hemdfarbe macht den Unterschied zwischen Kunde und Angestellter 😉

    Grüße
    Patrick

    Antworten

    1. Danke für deine Meinung Patrick 😉

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.