Look of the Week #67

Zum Monatsende wird es noch einmal ein wenig leger und entspannt. Waren die bisherigen Looks des Mai eher in die Bereiche Business beziehungsweise Business Casual einzuordnen, so ist der heutige Look of the Week definitiv die beste Wahl für ein entspanntes Wochenende. Nichts an diesem Look schreit „Lass mich auf die Arbeit los“, im Gegenteil, abschalten und entspannen ist angesagt.

So setzt der Look auf eine fast schwarze Sweatjacke von Jack & Jones, natürlich mit Hoodie, wie es sich eben für ein vernünftiges Wochenendoutfit gehört. Ansonsten glänzt die Sweatjacke eher dadurch, dass sie äußerst unscheinbar daher kommt. Unter der Jacke habe ich mich für ein einfaches Shirt entschieden, wie es wohl so ziemlich jeder daheim im Schrank hat.

Vielleicht nicht unbedingt in dieser Farbe, aber zumindest mit einem Rundhalsausschnitt. Ein weißes T-Shirt funktioniert natürlich auch wunderbar mit diesem Outfit. Kombiniert wird die Oberbekleidung mit einer grauen Jeans, die auf einen ziemlich starken Used-Look im Bereich der Knie setzt. Normalerweise nicht mein Fall, zu diesem entspannten Outfit passt es meiner Meinung nach dennoch ganz gut.

Bei den Schuhen habe ich mich für Low-Top Sneakers von Converse entschieden. Diese kommen farblich passend zur Jeans in einem Grauton mit braunen Akzenten daher. Überzeugt hat mich hier vor der äußerst bequem wirkende Look. Abgerundet wird das Outfit durch eine Armbanduhr, welche farblich nicht zu sehr hervorsticht, aber dennoch schön anzusehen ist.

Gefällt dir der eher legere Ansatz des dieswöchigen Looks? Die einzelnen Stücke des Looks kannst du nachfolgend noch einmal betrachten. Im Anschluss daran findest du die Links zu den einzelnen Kleidungsstücken und Accessoires. Weitere Styles, die wöchentlich erscheinen, findest du hier.

LookoftheWeek_67

About Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.