Look of the Week #89

Nachdem die Looks im Oktober bis auf einige Einzelstücke eher in der mittleren Preisklasse angesiedelt waren, wollte ich für Anfang November Mal ein Outfit in der hohen Preisklasse zusammenstellen. Dabei fällt eines auf dern ersten Blick auf, dem Outfit merkt man nicht an, dass es deutlich teurer ist als bisher erschienene Look of the Week Ausgaben, oder? Persönlich hätte ich dies zumindest nur anhand der Collage nicht erkannt.

Den Unterschied wird man(n) dann schon eher feststellen, wenn die einzelnen Stücke in die Hand genommen werden und auf deren Verarbeitung geachtet wird. Hier sollte sich deutlich erkennen lassen warum die Kleidungsstücke preislich in einer anderen Liga spielen. Vom Stil her habe ich mich bei diesem Look für einen modernen, lässigen Ansatz entschieden. Ein schwarzer Strickpullover, mit dem man im Herbst sicherlich nichts falsch macht, wird auf eine einfache blue denim Jeans getragen.

Diese setzt auf einen straight leg Schnitt und kommt ohne allzu auffällige Ziernähte und Used-Look Anzeichen daher. Gefällt mir gut, da ich in der Vergangenheit schon festgestellt habe, dass Jeans schlimmer aussehen, je mehr sie kosten. Scheint aber glücklicherweise nicht bei allen zuzutreffen. Kombiniert habe ich Pullover und Jeans mit einem schicken Paar High Top Sneaker, ebenfalls in schwarz gehalten.

Hierdurch wird fabrlich die Verbindung zwischen Strickpullover sowie Schuhen gesetzt. Auch die Accessoires wie der Ledergürtel sowie die Armbanduhr orientieren sich im gleichen Farbbereich. Alles in allem ein stimmiges Outfit, welches am Casual-Friday genauso getragen werden kann wie am Samstagabend mit Kumpels in der Stadt. Die einzelnen Stücke findest du in der nachfolgenden Collage nochmals visualisiert. Bevor du dich über die Links darunter über die einzelnen Teile informieren kannst.

look_of_the_week_089

About Sebastian

Ich schreibe hier regelmäßig über Mode & Lifestyle. Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn du ihm, trotz des Social-Network-Dschungels ein "Gefällt mir" geben würdest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.